Anleitungen, Tipps & Tricks für Fahrradreparaturen | Kurbelix.de

Anleitungen

Mit unseren vielen bebilderten Reparatur- und Montage-Anleitungen erhalten Sie Hilfestellung um Fahrradteile am Bike zu tauschen, zu warten oder zu montieren. Wählen Sie auf der rechten Seite die passende Rubrik aus. Die meisten Anleitungen führen Sie per Text und Bild Schritt für Schritt durch die Montage bzw. Reparatur. Neben der Anleitung erhalten Sie meist eine Aufstellung des benötigten Werkzeugs und des ungefähren Zeitaufwandes. So können Sie oft auch als Laie und "Hobbyschrauber" Ihr Zweirad selbst warten.

Mit unseren vielen bebilderten Reparatur- und Montage-Anleitungen erhalten Sie Hilfestellung um Fahrradteile am Bike zu tauschen, zu warten oder zu montieren. Wählen Sie auf der rechten Seite die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Anleitungen

Mit unseren vielen bebilderten Reparatur- und Montage-Anleitungen erhalten Sie Hilfestellung um Fahrradteile am Bike zu tauschen, zu warten oder zu montieren. Wählen Sie auf der rechten Seite die passende Rubrik aus. Die meisten Anleitungen führen Sie per Text und Bild Schritt für Schritt durch die Montage bzw. Reparatur. Neben der Anleitung erhalten Sie meist eine Aufstellung des benötigten Werkzeugs und des ungefähren Zeitaufwandes. So können Sie oft auch als Laie und "Hobbyschrauber" Ihr Zweirad selbst warten.

Wie bei vielen anderen Gebrauchsgegenständen auch unterliegen einige Komponenten am Fahrrad einem gewissen Verschleiß. Dieser lässt sich natürlich nie genau vorhersagen und ist von vielen verschiedenen Umständen abhängig. Ganz entscheidend hierfür ist natürlich die Anzahl der gefahrenen Kilometer. Aber auch die Qualität der verwendeten Produkte sowie die Intensität von Pflege und Wartung machen sich beim Verschleiß bemerkbar. Regelmäßige Reinigung und Schmierung kann sich hier positiv bemerkbar machen.
Viele Reparaturarbeiten oder auch der Austausch einzelner Komponenten am Fahrrad können mit ein wenig technischem Geschick von den meisten Radlern selbst durchgeführt werden. Auch bei den gelegentlich nötigen Säuberungsarbeiten kann von Zeit zu Zeit eine Demontage erforderlich werden. Im nachfolgenden Abschnitt erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre Shimano „Hollowtech“ Kurbeln und Lagerschalen demontieren und im Anschluss wieder montieren können.
Beim Fahrrad verbindet der Steuersatz die Gabel mit dem Fahrradrahmen und ist somit für das freie Drehen der Gabel, sprich für die Lenkung, zuständig. Unterschieden wird der Steuersatz zunächst in zwei Arten: Gewindesteuersatz und gewindeloser Steuersatz. Neben weiteren Komponenten besteht ein Steuersatz (von oben nach unten) aus der einstellbaren Lagerschale, der oberen Kopflagerschale, der unteren Kopflagerschale und dem Gabelkonus. Bei beiden Arten ist eine Wartung zumeist kaum vonnöten, für gewöhnlich besitzen sie eine recht gute Haltbarkeit. Bei Problemen ist allerdings fast immer die untere Lagerschale betroffen. Wenn am Vorderrad kein Schutzblech montiert ist kann bei schlechten Wetterbedingungen schmutziges Spritzwasser nach oben gegen die untere Lagerschale geschleudert werden.
Nabenschaltungen sind äußerst pflegeleichte und wartungsarme Bauteile am Fahrrad und unter anderem deswegen auch sehr beliebt. Auch die meistens vorhandene Rücktrittbremse oder die Tatsache, dass im Stand geschaltet werden kann, wird von vielen Radlern geschätzt. Alles Wichtige befindet sich gut geschützt im Inneren und ist somit von Verschleiß und Verschmutzungen so gut wie gar nicht betroffen. Das spart Zeit und auch Geld, auch wenn eine Nabenschaltung in der Anschaffung zumeist etwas höher liegt als eine Kettenschaltung.
Für ein geschmeidiges Fahrvergnügen ist eine korrekt eingestellte Schaltung unumgänglich. Manchmal kann es nötig werden, dass die Schaltung neu justiert werden muss, zum Beispiel wenn das Hinterrad ausgebaut oder die Schaltzüge erneuert wurden. Wenn möglich sollten Reparaturen ohne den Ausbau des Hinterrades erfolgen, da dieser Vorgang einige Zeit mehr in Anspruch nimmt. Um den Schaltzug auszutauschen oder bei einer Reifenpanne den Schlauch zu flicken ist der Ausbau des Rades nicht zwingend erforderlich. Das Schaltseil befindet sich geschützt in einer Außenhülle. Diese ist verschiedenen Belastungen ausgesetzt, so dass sie gelegentlich erneuert werden muss, sobald Risse oder Knicke auftreten.
Das Lenkkopflager am Fahrrad wird als Steuersatz bezeichnet. Dieses Lager verbindet die Vorderradgabel mit dem Fahrradrahmen und ist für das Übertragen verschiedener Kräfte sowie für die Lenkbewegungen verantwortlich und damit von nicht unerheblicher Bedeutung für die Fahrsicherheit und Komfort. Bei zu hoher Spannung wird die Lenkung schwergängig und reaktionsträge, ist der Steuersatz zu locker eingestellt reagiert das Fahrwerk unruhig. Einen zu fest eingestellten Steuersatz kann man einfach überprüfen, indem man das Vorderrad anhebt und seitlich nach links und rechts schwingen lässt.
In der nachfolgenden Anleitung erläutern wir Ihnen wie Sie Ihren persönlichen Zahlencode bei einem AXA Fahrradschloss einstellen.
Wenn Sie sich für ein neues Schutzblech entschieden haben oder erstmalig einen Spritzschutz an Ihrem Bike montieren soll das häufig so schnell wie möglich nach Lieferung geschehen. Zum Glück ist die Montage auch für Anfänger gut zu bewältigen. Unsere nachfolgende Anleitung gibt Ihnen eine Hilfestellung zum erfolgreichen Anbringen Ihres neuen Schutzblechs.
Sind die Ritzel der Kassette am Fahrrad verschlissen, muss diese gegen eine neue getauscht werden. Sie können dieses in einer Fahrradwerkstatt von einem Profi erledigen lassen oder sich auch selbst an den Austausch heranmachen. Sie sollten allerdings ein wenig handwerkliches Geschick und Erfahrung beim Basteln am Fahrrad mitbringen. Im Zweifelsfalle sollten Sie Ihr Bike lieber in die Hände eines Fachmanns geben.
Eine Fahrradtour macht nur dann richtig Spaß wenn man auch gut vorbereitet ist. Unangenehme Überraschungen, wie z.B. Pannen, können sehr ärgerlich sein, vor allem wenn man eine Tour länger vorbereitet und sich darauf gefreut hat. So kann es manchmal nötig sein einzelne Fahrradkomponenten auszutauschen. Bei längeren Touren ist es ratsam ein Ersatzventil dabei zu haben. Auch der falsche Luftdruck kann das Ventil reißen lassen, er sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.
Tags: Schlauch, Ventil
Wenn Sie bei Ihrem Mountainbike nachträglich einen Nabendynamo einbauen wollen, ist dieses oft möglich. Sie sollten allerdings einiges beachten und sich im Vorfeld vor dem Einbau ein wenig Gedanken machen.
Hohe Geschwindigkeiten, die eigenen Bestmarken verbessern – das sind zentrale Themen für alle Rennradfahrer. Neben der Steigerung der eigenen körperlichen Fitness steht aber auch die Optimierung des Rennrads selbst im Vordergrund. Eine verbesserte Aerodynamik und immer leichtere Materialien können dazu beitragen die persönlichen Ziele zu erreichen.
Tags: Sattel, Rennrad
Vor der Griffmontage sollten Sie zunächst Ihre Sitzposition und Haltung überprüfen. Nur im optimierten Zusammenspiel der Faktoren können diese auch ihre Stärken entfalten.
Tags: Lenker, Griffe
Die Fahrradkette ist vielen unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt und somit ein Verschleißteil. Wetter, Schmutz und Feuchtigkeit können ihr zusetzen und sie schwergängig machen. Das bedeutet, dass Sie beim Fahren deutlich mehr Kraft aufwenden müssen, im schlimmsten Fall kann die Kette aber auch klemmen oder sogar reißen.
Tags: Rost, Kette
Nachfolgend erklären wir Ihnen wie Sie das Schaltwerk an Ihrem Bike montieren und einstellen können. Um saubere Schaltvorgänge zu erreichen gehen Sie bitte sehr sorgfältig und vorsichtig vor.
Damit Pedalplatten im Rennrad- oder Mountainbikesport überhaupt ihre Wirkung, eine optimale, gelenkschonende Kraftübertragung, entfalten können, müssen sie erstens richtig montiert und zweitens korrekt eingestellt werden.
Das Lenkerband am Rennrad ist durch den ständigen, direkten Kontakt zum Fahrer auch ein Verschleißteil und sollte von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden, wenn es abgegriffen und schmutzig ist. Das Wickeln des Fahrradlenkerbandes, was auf den ersten Blick ganz einfach aussieht, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als semi-schwere Geschicklichkeitsübung. Wenn Sie ein paar Dinge beachten und einige Tipps und Tricks berücksichtigen, ist es aber auch für den Laien eine lösbare Aufgaben.
Der häufigste Grund für eine schwer gehende Schaltung sind angesammelte Verunreinigungen. Schlechtes Wetter oder Geländefahrten gehen an keinem Fahrrad spurlos vorbei. Dieser Schmutz kann sich bevorzugt am Umwerfer und den dazugehörigen Zahnrädern (am Hinterrad) oder aber auch in den Ummantelungen der Schaltzüge befinden.
Wenn das Sattelrohr an Ihrem Bike unbeweglich ist und sich nicht mehr lösen lässt, ist in den meisten Fällen Korrosion, umgangssprachlich
Rost genannt, dafür verantwortlich. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Tipps um das Problem zu beseitigen.
Wir erklären Ihnen, wie Sie BarEnds (auch Lenkerhörnchen genannt) am Lenker Ihres Fahrrades montieren sollten und was es zu beachten gilt.
Tags: BarEnds, Lenker
Gerade für Familien die in der Stadt leben und/oder kein Auto haben, aber auch für die Freizeitgestaltung, können montierbare Kindersitze für das elterliche Fahrrad ein entscheidender Faktor zur Erreichung der gewünschten Lebensqualität sein. Sicherheit, optimales Zeitmanagement und unkomplizierter Komfort (platzsparend im Vergleich zum Anhänger) spielen hierbei eine große Rolle. Der Markt bietet eine große Auswahl an vielen verschiedenen Modellen und Qualitäten in allen Preisklassen. Für welchen Sitz auch immer Sie sich entscheiden – einige Dinge sollten Sie immer beachten.
Wer sein Fahrrad das ganze Jahr über regelmäßig benutzt sollte es auch über alle 12 Monate hinweg pflegen und warten – in der kalten Jahreszeit vielleicht noch intensiver, weil
auch die äußeren Belastungen für das Bike extremer sein können. So hat ihr Zweirad nun zum Beispiel mit extremeren Temperaturen zu kämpfen, aber auch mit Feuchtigkeit, Regen, Schnee und Matsch – das
Reparaturrisiko steigt. Die einfachste, günstigste und sicherste Maßnahme, um unnötige Reparaturen zu vermeiden, ist auch hier die Prävention.
Damit Sie mit Ihrem Fahrrad sicher unterwegs sein können ist ein zuverlässiges Bremssystem unerlässlich. Allerdings nützt die beste und teuerste Bremse wenig, wenn sie nicht richtig am Bike positioniert ist
und Sie in Gefahrensituationen nicht angemessen reagieren können.
Nachfolgend erläutern wir Ihnen wie Sie den Bremshebel in die richtige Position bringen können.
Die meisten Fahrräder sind mit Autoventilen (AV) oder Blitzventilen (DV) ausgestattet. Einige Räder allerdings auch mit Sclaverand-Ventilen. Der Vorteil bei dieser Ventilart, die auch französisches Ventil oder Rennradventil genannt wird, liegt darin, dass sich die Schläuche mit wesentlich mehr Druck aufpumpen lassen. Deshalb verfügen die meisten Rennräder auch über Sclaverand-Ventile. Ein kleiner Nachteil ist, dass diese Ventilart nicht so robust wie z.B. ein Autoventil ist. Sie sind deutlich dünner und fragiler. Achten Sie also beim Ansetzen und Abziehen der Standpumpe darauf, dass SV-Ventil nicht zu verbiegen oder gar zu beschädigen.
1 von 3