Kettenschloss am Fahrrad schließen

kettenschloss-am-fahrrad-oeffnenDie Fahrradkette als Antriebskomponente unterliegt verschiedenen Belastungen und ist ein klassisches Verschleißteil. Wetter, Verschmutzungen oder extreme Nutzung können der Kette mit der Zeit ordentlich zusetzen. Wer lange Freude an seiner Fahrradkette haben möchte, ist deshalb gut beraten, diese in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und zu warten. Auch um eventuellen Unfällen, zum Beispiel durch plötzliches Reißen der Kette, vorzubeugen. Praktisch also, wenn Sie Ihre Fahrradkette, bei Bedarf sogar mehrfach, werkzeuglos öffnen und wieder verschließen können, ohne dabei Belastungspotential einbüßen zu müssen. Mit modernen Verschlussgliedern, zum Beispiel bei den Connex Kettenschlössern von der Firma Wippermann, ist dies im Handumdrehen möglich.

Bei der Verwendung von Connex Kettenschlössern kommt keinerlei Werkzeug zum Einsatz, auch dann nicht, wenn Probleme bei der Nutzung auftreten. Sollten Sie das Schloss einmal nicht öffnen können ist der erste Schritt immer eine vorsichtige Reinigung und die anschließende Verwendung von einigen Tropfen Kriechöl.

So verschließen Sie Ihre Fahrradkette mit einem Kettenschloss

  1. Das erste Schlossglied wird am hinteren Laufrad von hinten durch das Fahrradkettenglied gesteckt. Das bedeutet, dass das Verschlussglied vom Fahrrad aus angesetzt wird und dann in Ihre Richtung bewegt wird.
  2. Am vorderen Kettenteil wird das zweite Schlossglied andersherum angesetzt: Führen Sie es von Ihrer Seite aus ein und drücken Sie es durch das Kettenglied in Richtung des Fahrrads.
  3. Führen Sie nun die beiden Kettenenden im Bereich der Bohrung übereinander. Das Kettenschloss wird immer in senkrechter Position geöffnet und verschlossen. Ein versehentliches Öffnen der Kette während der Fahrt ist somit nicht möglich.
  4.  Anschließend wird die Kette gestreckt. Dadurch gleiten die Laschen in ihre endgültige Position und die Kette ist verschlossen.

Die hochwertigen Kettenschlösser von Wippermann Connex sind robust und äußerst stabil. Eine Investition die sich, aufgrund der mehrfachen Verwendbarkeit, schnell lohnen kann. Die werkzeuglose Montage und Demontage der Ketten-Verschlussglieder erweist sich sowohl zu Hause, vor Allem aber auch auf Fahrradtouren, als praktisch und zeitsparend.