Montage Gepäckträgerkorb am Fahrrad

Wodurch unterscheiden sich Fahrradkörbe voneinander?

montage-gepaecktraegerkorbMit einem hinten am Bike angebrachten Gepäckträgerkorb sind Sie immer auf der sicheren Seite. So können mit diesem jederzeit sowohl die täglichen Einkäufe als auch sperrige Ranzen oder schwere Rucksäcke transportiert werden, ohne dass aufgrund der mitunter sehr hohen Beladung das Gleichgewicht beim Radfahren entscheidend beeinflusst wird.

Im Handel finden sich Körbe zur festen Montage sowie Modelle, welche mithilfe der Gepäckträger-Federklappe sowie zwei auf der Unterseite angebrachte Haken einfach festgeklemmt werden. Diese abnehmbaren Fahrradkörbe sind in der Regel mit einem stabilen Bügel sowie einem ergonomisch geformten Griff ausgestattet, so dass sie sich bspw. auch mit hohem Gewicht noch komfortabel tragen lassen.

Eine weitere, äußerst flexible, Möglichkeit bieten sogenannte Klickfix- oder Snap-It-Systeme, bei welchen die eigentliche Halterung fest installiert ist und der Hinterradkorb bei Bedarf mit nur einem kurzen "Klick" in den Adapter geschoben wird. Diese Verriegelung lässt sich kinderleicht per Knopfdruck wieder lösen. So können Sie selbst entscheiden, ob der Korb dauerhaft auf dem Fahrrad verbleiben oder wahlweise doch lieber abgenommen werden soll.

Nahezu für alle Fahrradtypen mit montiertem Gepäckträger gibt es auch den passenden Korb, mit oder ohne schützende Abdeckung. Unterschiede lassen sich auch hinsichtlich der Größe sowie der Form erkennen. Von länglich bis oval ist hier alles vertreten. Engmaschige Gepäckträgerkörbe bieten den Vorteil, dass auch winzig kleine Gegenstände nicht herausfallen können, sind aber teilweise auch etwas teurer in der Anschaffung.

Die meisten Transportkörbe bestehen aus robustem, witterungsbeständigen Stahlgeflecht. Ihnen können auch extreme Wetterbedingungen, wie Regen oder Schnee, durch die Oberflächenbeschichtung nichts anhaben. Alternativ werden auch Korbmodelle in trendiger Rattanoptik oder aus leichtem Kunststoff angeboten, was besonders für kleinere Kinderfahrräder zu empfehlen ist.

Sollte zu Hause nicht viel Platz zur Aufbewahrung vorhanden sein, eignen sich für Sie vielleicht an den Seiten einklappbare und somit äußerst flach zusammenfaltbare Varianten. Diese können bspw. platz- und gewichtssparend auch zum nächsten Campingurlaub mitgenommen werden. Zudem sind spezielle Tierkörbe, mit denen Sie Ihren Hund hinten auf dem Gepäckträger transportieren können, keine Seltenheit mehr. Diese werden häufig oben durch ein grobes Gitter geschlossen, so dass Ihr Liebling nicht versehentlich hinausfallen kann.

In unserem Kurbelix Onlineshop finden Sie Gepäckträgerkörbe von namhaften Herstellern, wie z. B. Basil, Contec und Atran Velo. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, ob das jeweils angegebene Maximalgewicht zu Ihren Anforderungen und Wünschen passt.

Montage eines festen Gepäckträgerkorbes

Ein dauerhaft auf dem Fahrradgepäckträger installierter Transportkorb ist mit nur wenigen Handgriffen montiert. Sie benötigen neben dem Korb selbst lediglich einen einfachen Schraubendreher bzw. einen Sechskantschlüssel. Wir zeigen Ihnen hier die Befestigung anhand eines typischen Schultaschenkorbes. In der Regel erfolgt der Einbau bei allen Modellen nahezu gleich.

An der Unterseite des Korbes sind je nach Größe eine oder zwei längliche Platten verschweißt. Nehmen Sie als erstes die passenden Schrauben sowie ggf. die dazugehörigen Sicherungsringe zur Hand und stecken Sie diese von oben durch die vorgesehenen Schlitze im Fahrradkorb. Jetzt kann der Hinterradkorb so auf dem Gepäckträger positioniert werden, wie er später auch sitzen soll.

Bei vielen Varianten werden zusätzlich zwischen Gepäckträger und Korb kleine Abstandshalter geschoben, welche später dafür sorgen, dass der Fahrradkorb sicher steht und keine Kratzer entstehen.

Nehmen Sie nun eine der zwei mitgelieferten Metallschienen und setzen Sie diese unterhalb des Gepäckträgers so an, dass die länglichen Schlitze mit denen im Korb genau übereinstimmen und die Schrauben von oben problemlos eingesetzt werden können. Nun sollte von unten die passende Mutter nebst Sicherungsring soweit es geht von Hand aufgedreht werden. Im Anschluss wird die zweite Schraubverbindung in exakt der gleichen Reihenfolge angebracht. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit der weiteren Halteschiene. Sind alle Schrauben und ggf. die Gummi-Abstandshalter montiert, können sämtliche Verbindungen mithilfe des entsprechenden Werkzeugs über Kreuz fest angezogen werden, so dass der Transportkorb absolut ruckelfrei und stabil auf dem Fahrradgepäckträger sitzt.

Sollte kein entsprechendes Befestigungsmaterial vorhanden sein, kann eine Montage auch mit einfachen Kabelbindern erfolgen. Hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Korb an mehreren Fixpunkten am Außenrand befestigt wird, damit sich hinterher auch bei schwerer Beladung und Fahrten im holprigen Gelände nichts mehr hin- und herbewegt.

Schon ist der Schultaschenkorb fest mit Ihrem Fahrrad verbunden und Sie können zur nächsten Fahrradtour aufbrechen.