Kurbeln & Kettenblätter | Anleitungen |
Wie bei vielen anderen Gebrauchsgegenständen auch unterliegen einige Komponenten am Fahrrad einem gewissen Verschleiß. Dieser lässt sich natürlich nie genau vorhersagen und ist von vielen verschiedenen Umständen abhängig. Ganz entscheidend hierfür ist natürlich die Anzahl der gefahrenen Kilometer. Aber auch die Qualität der verwendeten Produkte sowie die Intensität von Pflege und Wartung machen sich beim Verschleiß bemerkbar. Regelmäßige Reinigung und Schmierung kann sich hier positiv bemerkbar machen.
Viele Reparaturarbeiten oder auch der Austausch einzelner Komponenten am Fahrrad können mit ein wenig technischem Geschick von den meisten Radlern selbst durchgeführt werden. Auch bei den gelegentlich nötigen Säuberungsarbeiten kann von Zeit zu Zeit eine Demontage erforderlich werden. Im nachfolgenden Abschnitt erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre Shimano „Hollowtech“ Kurbeln und Lagerschalen demontieren und im Anschluss wieder montieren können.
Am Fahrrad gibt es verschiedene Komponenten die reine Verschleißartikel sind und von Zeit zu Zeit getauscht werden sollten. Dazu gehört beim Antrieb auch das Kettenblatt. Wie erkennt man, ob dieses abgenutzt ist und ausgewechselt werden sollte? Es gibt einige Anzeichen dafür, die es zu erkennen gilt.
Neben der Reinigung und Pflege der Fahrradkette sollten auch alle anderen Einzelkomponenten (Ritzelpaket, Schaltwerk etc.) des Antriebs gereinigt und gepflegt werden. Dazu gehören auch die Kettenblätter bzw. Kurbelgarnituren. Denn nur wenn alle Einzelteile sorgfältig und regelmäßig geschmiert werden und sauber sind, kann der Antrieb maximale Leistung bringen. Aber nicht nur die Leistung wird optimiert, die Lebensdauer steigt ebenfalls an, wenn alle Teile regelmäßig gehegt und gepflegt werden.
Sind die vorderen Zahnkränze bzw. Kettenblätter an der Kurbel verschlissen, können diese einfach ausgetauscht werden. Hierzu bietet Ihnen Kurbelix.de hunderte verschiedene Ersatz-Sets von allen gängigen Herstellern im Online Shop zu günstigen Preisen. Bei Bedarf, liefern wir ihnen das benötigte Werkzeug, den Kurbelabzieher, gleich mit. So können Sie diese Arbeit schnell selbst erledigen und nach kurzer Zeit wieder mit Ihrem Fahrrad unterwegs sein. Das benötigte Werkzeug wird sich schon nach einer Reparatur amortisiert haben und steht Ihnen für weitere Inspektionen und Wartungsarbeiten dann jederzeit zur Verfügung.