Hinterrad mit Nabenschaltung ausbauen

Hinterrad mit Nabenschaltung ausbauenEin Reifenschaden kommt immer ungelegen, sei es auf dem Weg zur Arbeit oder zum Beispiel auf einer ausgiebigen Fahrradtour. In der Regel kann man sich aber mit dem passenden Werkzeug und ein wenig Übung ohne größere Probleme selbst behelfen. Wir empfehlen jedem Vielfahrer eine kleine Auswahl an Werkzeug, Fahrradersatzteilen und anderen Hilfsmitteln stets mit sich zu führen. Diese nehmen in der Regel wenig Raum ein, können aber mitunter einen großen Nutzen bieten und den Gang in eine Werkstatt ersparen. Eine Investition, die sich schnell lohnen kann. Das Vorderrad lässt sich für gewöhnlich recht einfach und ohne Komplikationen ausbauen. Der Ausbau des Hinterrades hingegen genießt bei vielen einen komplizierteren Ruf. Zu Unrecht, wie wir finden. Denn auch die Reparaturarbeit dieses Fahrradteils ist, zugegeben zwar mit etwas mehr Aufwand verbunden, dennoch aber auch von Anfängern gut zu erledigen. Im nachfolgenden Abschnitt erläutern wir Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Ihr Hinterrad mit Nabenschaltung ausbauen können.

So bauen Sie am Fahrrad das Hinterrad mit Nabenschaltung aus

  1. Entspannen Sie den mit der Nabe verbundenen Schaltzug, indem Sie den kleinstmöglichen Gang einlegen.
  2. Lösen Sie über die Einstellhülse die Verbindung zwischen Nabe und Schaltzug. Bei einigen Modellen von Nabenschaltungen wird das Schaltseil mittels Klemmschraube festgeschraubt und verläuft über eine Umlenkrolle um die Nabe. In diesem Fall muss die Klemmschraube gelöst werden, anschließend kann das Schaltseil entfernt werden.
  3. Wenn Sie über ein Modell mit integrierter Bremse verfügen, muss zusätzlich noch das Bremsseil zur Nabe gelöst werden.
  4. Öffnen Sie die Hinterradbremse.
  5. Wenn alle Verbindungen getrennt wurden müssen Sie nun die an den Achsenenden befindlichen Radmuttern abschrauben.
  6. Lösen Sie die Kettenspannung, damit Sie die Kette vom Ritzel nehmen können. Hierfür schieben Sie das Hinterrad am Ausfallende des Rahmens  ein wenig nach vorn.  
  7. Nun kann das Hinterrad vom Fahrrad ausgebaut werden.
  8. Je nach Bauweise ist es auch möglich das Hinterrad an dieser Stelle zu demontieren ohne vorher die Fahrradkette zu entfernen.