Shimano Schaltung richtig pflegen

shimano-schaltung-richtig-pflegenEine einwandfrei funktionierende Schaltung lässt das Herz jeden Fahrradfahrers höher schlagen, insbesondere wenn es in den sportlicheren Bereich geht. Eine Steigung ist in Sicht – kein Problem – schnell ein paar Gänge runtergeschaltet und das vermeintliche Hindernis kann spielend leicht bewältigt werden. Auf der langen Geraden höherschalten und ordentlich Speed aufnehmen – das macht jedem Spaß. Hakt aber die Schaltung und die Gänge wollen nicht so wie Sie, kann der Fahrspaß schnell getrübt werden. Sie verlieren die Möglichkeit sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sind in mit dem widerspenstigen Antrieb beschäftigt. Im schlimmsten Fall können beteiligte Bauteile einen irreparablen Schaden davontragen und müssen ausgetauscht werden. Mit der richtigen Pflege aber können Sie, vom natürlichen Verschleiß mal abgesehen, die Lebensdauer Ihrer Shimano Gangschaltung maximieren und so für lang andauernden und vor allem ungetrübten Fahrspaß sorgen. Hierfür benötigen Sie nur wenige Utensilien und so gut wie keine technischen Vorkenntnisse – lediglich ein paar Augenblicke Zeit sind vonnöten um Ihre Shimano Schaltung wieder instand zu setzen. Und die sind in jedem Fall gut investiert.  

Für die Pflege Ihrer Shimano Schaltung benötigen Sie

  • Reinigungsmittel
  • saubere, fusselfreie Lappen
  • alte Lappen zum Auffangen von Reinigungstropfen
  • Feinmechaniköl
  • Kratzer / kleine Bürste

Dreck und Schmutz sind der Feind jeder Gangschaltung

Körnige Verschmutzungen aber auch angetrockneter Staub und Ähnliches sind ein Albtraum für die Shimano Kettenschaltung. Sie wirken wie Schmirgelpapier und beschleunigen den Verschleiß aller involvierten Bauteile. Einige wenige Biker verzichten daher auf eine Schmierung der Fahrradkette. Diese sorgt zwar für eine wunderbar geschmeidige Laufleistung, zieht aber andererseits immer auch Staub und Schmutz an. Die Entscheidung muss jeder Fahrradfahrer selbst treffen. Wenn Sie allerdings sehr „putzfaul“ sind, sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Fahrradkette (z.B. von Shimano) eventuell trocken fahren, denn überall wo Schmiermittel im Einsatz sind muss auch öfter mal eine Reinigung durchgeführt werden. Wenn Sie sich aber in regelmäßigen Abständen an die Arbeit machen, fällt dieser Aufwand  sicher gar nicht erst so extrem aus und ist in wenigen Minuten erledigt. Ihr Antrieb wird es Ihnen danken und Sie mit zuverlässigem Fahrspaß belohnen.

Das richtige Säubern der Shimano Schaltung

Durch Staub, Öl und Feuchtigkeit können mit der Zeit hartnäckige Verkrustungen an der Schaltung von Shimano entstehen. Mitunter reicht dann einfaches Abwaschen zum Entfernen nicht mehr aus. In diesem Fall müssen Sie sich einen kleinen Kratzer zur Hand nehmen, um die lästigen Dreckränder zu entfernen. Das ist sicherlich etwas mühselig, kommt aber bei regelmäßiger Pflege auch nicht so schnell wieder vor. Kratzen Sie alle betroffenen Bauteile frei: Kassette, Umwerfer, KettenblätterSchaltwerk, Umlenkrolle, etc.

Legen Sie den Untergrund mit alten Lappen aus und verwenden Sie anschließend das passende Reinigungsspray für alle betroffenen Shimano Fahrradteile. Achten Sie darauf, dass keine Reiniger in den Abfluss und somit in den Wasserkreislauf gelangen. Beachten Sie außerdem immer genau die Herstellerhinweise und –anleitungen auf der Verpackung. Nach einer gewissen Einwirkzeit können Sie nun mit einer kleinen Bürste oder einem festen Pinsel nachputzen. Zum Abschluss reiben Sie alle Shimano Bauteile mit einem sauberen Lappen trocken.

Nach der Reinigung ist vor der Pflege

Ist die Reinigung der Shimano Schaltung abgeschlossen, sollten bedürftige Stellen mit einem Tropfen Öl verwöhnt werden. Dies gilt zum Beispiel für alle Gelenke der Shimano Schaltung. Ganz zum Schluss sollten Sie die Mechanik der Schaltung im Allgemeinen überprüfen, eventuell müssen die Seilzüge einmal neu justiert werden. Hierfür befindet sich eine Stellschraube an der Hülse. Die Seilzüge sollten leicht zu bedienen sein. Zum Einstellen der Spiralfeder für die Kettenspannung finden Sie eine Stellschraube am Gelenk.    

Tipp: Wenn es darum geht fettige Rückstände zu entfernen, sollten Sie von einer Reinigung mit herkömmlichen Spülmitteln Abstand nehmen oder aber mit äußerster Sorgfalt vorgehen. Spüli löst Schmiermittel auch an den Stellen, wo es unerwünscht ist und kann somit im schlimmsten Fall mehr Schaden als Nutzen verursachen. Im optimalen Fall verwenden Sie spezielle Fahrradreiniger und Pflegemittel aus dem Fachhandel.