Nabendynamo von Shutter Precision am Fahrrad nachrüsten

nabendynamo-shutter-precision-nachruestenEine korrekte Beleuchtung am Fahrrad ist das „A und O“! Erst einmal ist es per StVZO gesetzlich vorgeschrieben, noch dazu ist es von höchster Bedeutung in Sachen Sichtbarkeit und somit Sicherheit! Daher ist die Investition in eine passende Fahrradbeleuchtung mehr als sinnvoll: Damit Sie selber immer genug sehen, wenn Sie im Dunkeln mit dem Bike unterwegs sind, aber auch damit Sie gut gesehen werden!

Unterschiedliche Varianten der Lichtgewinnung fürs Fahrrad

Der sogenannte Seitenläuferdynamo war jahrelang quasi die Standard-Variante. Heutzutage findet man diese jedoch hauptsächlich nur noch an sehr günstigen Fahrrädern bzw. an älteren Modellen. Seitenläuferdynamos weisen einen recht hohen Widerstand in Verbindung mit einer lediglich geringen Licht-Ausbeute auf, noch dazu unterliegen sie einer gewissen Wetteranfälligkeit.

Beim Thema Batterie-Leuchten ist es teils problematisch, da diese nicht ständig einsatzbereit sind. Diese Leuchten müssen immer wieder regelmäßig aufgeladen werden, damit Sie nicht auf einmal im Dunklen dastehen, wenn Sie Licht benötigen. Alternativ kann man natürlich auch Ersatzbatterie immer „am Mann“ haben, damit Sie schnell einen Batteriewechsel durchführen können und nicht ohne Lichtschein in Dämmerung oder gar Dunkelheit auf Ihrem „Drahtesel“ unterwegs sind.

Modernen Nabendynamo von Shutter Precision am Fahrrad nachrüsten

Mittlerweile sehr beliebt und modern ist die Verwendung eines Nabendynamos von Shutter Precision. Dieser kann sogar nachträglich am aktuellen Fahrrad nachgerüstet werden! Es ist also nicht nötig, ein komplett neues modernes Bike zu kaufen, damit man immer mit genug Licht unterwegs ist.

Möglichkeiten einen modernen Shutter Precision Nabendynamo am Rad zu montieren

Laufrad austauschen

Diese Variante ist die schnellere, da hier deutlich weniger Arbeit und Zeit investiert werden muss. Jedoch ist sie etwas kostenintensiver. Für ungeübte Fahrrad-Schrauber ist diese Handhabung wohl aber die einfachere – sprich sinnvollere – Möglichkeit.

  • Sie benötigen hierfür zuerst ein neues Laufrad mit integriertem Nabendynamo von Shutter Precision. Beim Kauf müssen Sie dabei unbedingt auf die passende Größe achten. Wenn an Ihrem aktuellen Fahrrad Scheibenbremsen verbaut sind, muss der Nabendynamo außerdem auch Bremsscheibenaufnahmen aufweisen.
  • Als erstes nun das alte Vorderrad ausbauen.
  • Wenn der Fahrradreifen weiterverwendet werden soll, muss dieser mit einem Reifenheber heruntergehebelt werden.
  • Als nächstes den Schlauch entfernen und beides dann in umgekehrter Reihenfolge am neuen Laufrad mit Shutter Precision Naben-Dynamo montieren.
  • Das neue Laufrad dann am Bike wieder anbringen.
  • Als letzte Amtshandlung müssen Sie jetzt nur noch die Verkabelung mit der Fahrradbeleuchtung verbinden – dabei folgen Sie genau den Herstellerangaben.


Sie sehen: Diese Variante ist relativ einfach und schnell zu erledigen!

Naben-Dynamo von Shutter Precision nachrüsten inkl. neu Einspeichen des Laufrads

Wenn Sie nicht das ganze Laufrad, sondern lediglich die Fahrrad-Nabe austauschen möchten, steht Ihnen einiges mehr an Arbeit bevor. Jedoch können Sie dies mit ein wenig Schraub-Erfahrung und handwerklichem Geschick, durchaus selber durchführen. Noch dazu profitieren Sie selber von dieser Arbeit, da Sie hierbei Ihr Fahrrad noch besser kennenlernen.

Die alte Felge kann hierbei wiederverwendet werden. Es ist jedoch eine neue Nabe mit dem Shutter Precision Dynamo notwendig. Die neue Nabe mit Dynamo hat einen größeren Durchmesser als die bisherige Nabe ohne Dynamo. Daher werden neue, kürzere Speichen mit passenden Speichennippeln benötigt. Außerdem brauchen Sie einen Speichenschlüssel, einen Schraubendreher und etwas Öl. Wenn alles daheim vorrätig ist, können Sie starten:

  • Zuerst das Laufrad ausbauen und Schlauch und Reifen entfernen.
  • Das Öl können Sie hier für die Speichenlöcher an Felge und Dynamo benutzen – gehen Sie sparsam mit der Menge jeweils um. So lassen sich die neuen Seichen dann leichter einführen.
  • Die Felge so hinlegen, dass sich das Loch für das Schlauchventil auf der gegenüberliegenden Seite befindet.
  • Den neuen Dynamo von Shutter Precision in die Felge positionieren.
  • Wenn Sie genau hinschauen, sehen Sie, dass sich die Speichenlöcher teils oberhalb bzw. unterhalb einer gedachten Mittellinie auf der Felge befinden. Suchen Sie jetzt das erste Speichenloch – dies befindet sich rechts neben dem Ventilloch (oberhalb der gedachten Mittellinie). Hier nun die erste Speiche einstecken und die Speiche markieren.
  • Die neue Nabe in die Hand nehmen und in jedes zweite Loch eine Speiche stecken. Jetzt befestigen Sie eine der in die Nabe eingesteckten Speichen in dem vorher markierten Speichenloch an der Felge.
  • Es können dann alle Speichen, die sich in der Nabe befinden, an der Felge festgeschraubt werden. Der Abstand der zu benutzenden Löcher an der Felge beträgt drei Speichenlöcher – diese werden frei gelassen, um dann die nächste Speiche einzuschrauben.
  • Die Felge umdrehen.
  • Auf der zweiten Seite beginnen Sie jetzt mit dem Speichenloch direkt am Dynamo (gegenüber der Speiche, die auf der anderen Seite zuerst montiert wurde). Dieses ist nicht genau gegenüber positioniert, sondern etwas links.
  • Jetzt wird die erste Speiche der anderen Seite ein Loch links neben der ersten Speiche der ersten Seite an der Felge montiert.
  • So können Sie dann weitermachen. Dabei dann jeweils ein Loch Abstand an der Nabe und drei Löcher Abstand an der Felge lassen, um die Speichen dieser zweiten Seite zu montierten.
  • Alle Speichennippel bis auf ca. zwei Gewindegänge einschrauben.
  • Nun geht es weiter – drehen Sie die Felge dabei aber nicht! Sondern stecken weitere Speichen in die übrigen Löcher der ersten Seite – jedoch von oben in den unteren Flansch. Es müsste sich nun in jedem Loch auf der ersten Seite an der Nabe eine Speiche befinden. 
  • Jetzt wird die Felge wieder umgedreht und aufrecht gestellt. Dabei drehen Sie die Nabe mit der freien Hand im Uhrzeigersinn.
  • Als nächstes wird sich der Speiche gewidmet, die sich (von der zuerst montierten Speiche gesehen) fünf Löcher weiter links befindet (vier freie Löcher also). Diese Speiche wird unter der zuerst montierten Speiche hindurchgeführt und zwei Löcher rechts von der ersten Speiche in die Felge eingeschraubt. Mit den anderen Speichen verfahren Sie – im Uhrzeigersinn! – dann genau so (vier Löcher weiter rechts).
  • Die restlichen Speichen werden jetzt in die übrigen Löcher des unteren Flansches gesteckt.
  • Das Laufrad wieder drehen und mit den Speichen wie zuvor verfahren – aber in die entgegengesetzte Richtung.
  • Nun sind alle Speichen verbaut – herzlichen Glückwunsch.
  • Unter dem Ventilloch befindet sich keine Speichenkreuzung – so ist dieses im Nachhinein immer gut erreichbar.
  • Jetzt werden alle Speichen, die bisher ja „nur“ auf etwa zwei Gewindegänge verschraubt wurden, auf die gleiche Spannung festgezogen.
  • Das Laufrad wird zum Schluss noch zentriert; Schlauch und Mantel montiert und alle Kabel angeschlossen.


Für welche Variante auch immer Sie sich entscheiden – führen Sie danach auf jeden Fall noch eine ausgiebige Probefahrt durch.

Wir gratulieren zum neuen Shutter Precision Nabendynamo an Ihrem Fahrrad und wünschen allzeit gut beleuchtete Fahrradfahrten.