Montage- und Reparatur-Anleitungen für Fahrradbremsen

Im Allgemeinen ergeben sich für Fahrradfahrer große Vorteile, wenn die eine oder andere Arbeit selbst erledigt werden kann. Die Flexibilität wird größer und auch die Kosten bleiben für gewöhnlich überschaubarer, wenn nicht in jeder Situation eine Fachwerkstatt aufgesucht werden muss. Viele Arbeiten, wie zum Beispiel auch das Wechseln der Bremsbeläge am Mountainbike, sind leicht zu Erlernen und können mit wenigen Handgriffen selbst erledigt werden. In der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir Ihnen genau, wie Sie an Ihrem MTB schnell und einfach die alten Beläge ausbauen und anschließend neue Beläge montieren können.
Damit Sie mit Ihrem Fahrrad sicher unterwegs sein können ist ein zuverlässiges Bremssystem unerlässlich. Allerdings nützt die beste und teuerste Bremse wenig, wenn sie nicht richtig am Bike positioniert ist
und Sie in Gefahrensituationen nicht angemessen reagieren können.
Nachfolgend erläutern wir Ihnen wie Sie den Bremshebel in die richtige Position bringen können.
Moderne Scheibenbremsen am Fahrrad (MTB, Trekkingrad, CityBike) sind die optimale Art sehr kraftvoll, aber doch wohl dosiert, zu bremsen. Egal bei welchem Wetter, ob Schnee, Regen oder verschlammter Untergrund, die Bremsbeläge packen bei diesen Fahrradbremsen immer gleich gut und zuverlässig zu. Sind die Scheibenbremsen bzw. Beläge aber neu, müssen diese ab dem ersten Tag "eingebremst" bzw. "eingefahren" werden. Wieso und wie dieses geschehen sollte, erklären wir Ihnen in der folgenden Anleitung.