Montage- und Reparatur-Anleitungen für Fahrradbremsen

Mit unseren Reparatur- und Montage-Anleitungen erhalten Sie Hilfestellung, damit Sie die Bremsen am Fahrrad selbst reparieren, tauschen, warten und montieren können. Ist am Fahrrad mal etwas an der Bremse kaputt und muss repariert werden oder soll eine neue Fahrradbremse (Felgenbremse oder Scheibenbremse) montiert werden müssen Sie nicht zwingend in eine Fahrrad-Werkstatt, sondern können sich in vielen Fällen selbst behelfen. Mit unseren ausführlichen und leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Bremsen gelingt dieses und Sie sparen eine Menge Geld.

Mit unseren Reparatur- und Montage-Anleitungen erhalten Sie Hilfestellung, damit Sie die Bremsen am Fahrrad selbst reparieren, tauschen, warten und montieren können. Ist am Fahrrad mal etwas an...mehr erfahren »
Fenster schließen
Montage- und Reparatur-Anleitungen für Fahrradbremsen

Mit unseren Reparatur- und Montage-Anleitungen erhalten Sie Hilfestellung, damit Sie die Bremsen am Fahrrad selbst reparieren, tauschen, warten und montieren können. Ist am Fahrrad mal etwas an der Bremse kaputt und muss repariert werden oder soll eine neue Fahrradbremse (Felgenbremse oder Scheibenbremse) montiert werden müssen Sie nicht zwingend in eine Fahrrad-Werkstatt, sondern können sich in vielen Fällen selbst behelfen. Mit unseren ausführlichen und leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Bremsen gelingt dieses und Sie sparen eine Menge Geld.

In nachfolgender Anleitung erklärt das Kurbelix-Team leicht verständlich, wie Sie die Sturmey Archer Bremshebel in die optimale Position bringen. Je nach Fahrradtyp gibt es Unterschiede bei der Einstellung, es ist also wichtig zu berücksichtigen, ob Sie ein Citybike, Trekkingrad, Rennrad oder MTB fahren.
Fahrradbremsen müssen von Zeit zu Zeit gewartet und gepflegt werden. Sprich, sie muss in gewissen Zeiträumen immer wieder mal kontrolliert und bei Bedarf repariert und gewartet werden, da sie die Geschwindigkeit zuverlässig reduzieren muss – vor allem in gefährlichen Situationen. Durchaus müssen übliche Verschleißteile entsprechend ihrem Abnutzungsgrad passend ausgetauscht werden. Jedoch kann es auch sein, dass die Tektro Fahrradbremse neu eingestellt werden muss. Aufgrund wechselnder Witterungsbedingungen oder auch durch Vollbremsungen mit dem Bike kann dies durchaus mal nötig sein.
Die Shimano Fahrradbremse sollte in gewissen Abständen kontrolliert und entsprechend gewartet werden. Nach entsprechendem Verschleiß müssen diverse Teile am Fahrrad auch immer mal ausgetauscht werden, so auch die Bremsbeläge zum Beispiel. Es kann aber auch sein, dass die XLC Fahrradbremse aufgrund von starken Vollbremsungen oder durch wechselnder Witterungsbedingungen neu eingestellt werden muss.
Eine gute Pflege der Shimano Bremsen ist sehr wichtig, insbesondere regelmäßig zu kontrollieren und entsprechend zu warten. Die üblichen Verschleißteile (z.B. Bremsbeläge) am Bike müssen entsprechend der Abnutzung von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden. Aufgrund von unterschiedlicher Witterung oder auch durch vollzogene Vollbremsungen, kann es teils aber auch nötig sein, die Shimano Bremse neu einzustellen.
Jeder hat es wohl schon mal gehört bzw. an seinem eigenen Fahrrad selbst schon erlebt: Das extrem kreischige und nervige Geräusch quietschender Shimano Fahrradbremsen (V-Brake, Scheibenbremsen). Oftmals steckt bei diesem Vorgang ein recht einfacher Grund dahinter, welcher mit etwas handwerklichem Schrauber-Geschick durchaus selbst und einfach behoben werden kann. Meist sind falsch eingestellte Shimnao Bremsen oder auch Schmutzablagerungen für diese unangenehmen Störgeräusche verantwortlich.
Kennen Sie das auch? Dieses nervig quietschende Geräusch an Ihrem Fahrrad oder bei anderen Radlern? Sicherlich haben Sie es auch schon das ein oder andere Mal gehört, wenn eine Tektro Fahrradbremse (Scheibenbremse, V-Brake) diese gewöhnungsbedürftigen Laute von sich gibt. Oftmals steckt hier eine recht simple Lösungsfindung dahinter. Mit ein wenig Geschick, können Sie dies auch mit etwas Schrauber-Erfahrung selbst gut beheben.
Eine Felgenbremse von XLC ist in der Regel sehr wartungsarm. Sie sollte nur von Zeit zu Zeit von Dreck und Verschmutzungen gereinigt werden. Zudem sollten die Bremsbeläge von XLC regelmäßig kontrolliert werden. Sind diese abgenutzt, sollten sie getauscht werden. Wie Sie bei einer Felgenbremse von XLC vorgehen sollten, erklären wir Ihnen in dieser ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Wer viel mit seinem geliebten „Drahtesel“ on tour ist, kennt das Problem, dass auf einmal die Bremsen am Bike schleifen. Entweder haben sie sich beim Fahren gelockert oder sie müssen getauscht werden aufgrund von Abnutzung. Wie bereits erwähnt, benötigen Sie keine Fachwerkstatt, sondern können diese Arbeiten selber machen, wenn die Shimano Bremsen sich nur gelockert haben oder verstellt sind und somit lediglich neu eingestellt werden müssen.
Eine Felgenbremse von Shimano ist recht wartungsarm. Sie sollte nur von Zeit zu Zeit von Dreck und Verschmutzungen gereinigt werden. Zudem sollten die Bremsbeläge regelmäßig kontrolliert werden. Sind diese abgenutzt, sollten sie getauscht werden. Wie Sie bei einer Felgenbremse von Shimano vorgehen sollten, erklären wir Ihnen in dieser ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung.
In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre hydraulische Felgenbremsen Magura HS11, HS22, HS33 und HS66 regelmäßig warten. Die Magura HS Felgenbremsen sind an sich sehr wartungsarm, es sollten jedoch von Zeit zu Zeit regelmäßig einige Punkte beachtet werden.
In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie bei den hydraulischen Felgenbremsen Magura HS11, HS22 und HS33 die Griffweite des Bremshebels anders einstellen. Bei den HS Felgenbremsen von Magura können Sie die Griffweite ganz einfach ohne Werkzeug in drei verschiedenen Breiten einstellen.
Die Montage der hydraulischen Magura Felgenbremse ist erledigt und die Bremse ist justiert. Wie erkennt man abschließend nun, ob man auch alles richtig ausgerichtet hat? Die folgende Liste gibt Ihnen wertvolle Tipps, worauf Sie achten sollten. Bei Bedarf sollten Sie die Bremse justieren. Das Video im unteren Bereich zeigt Ihnen, wie Sie dabei genau vorgehen sollten.
Haben Sie Ihre hydraulische Felgenbremse HS11 HS22 HS33 HS66 von Magura montiert sollte Sie abschließend entsprechend justiert werden. Wie Sie hierbei am besten vorgehen, erklärt Ihnen das folgende Video.
In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die hydraulischen Felgenbremsen HS11 und HS33 mit Hydrauliköl befüllen und anschließend korrekt entlüften.
In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Bremsleitung der hydraulischen Felgenbremsen von Magura kürzen OHNE anschließend die Bremse wieder mit Bremsflüssigkeit (Royal Blood) befüllen zu müssen. Diese Anleitung gilt gleichermaßen für die Magura Modelle HS11, HS22, HS33 und HS66.
In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Bremsbeläge bei der hydraulischen Felgenbremse HS11, HS22, HS33 und HS66 von Magura nachstellen können. Dieses ist von Zeit zu Zeit angeraten, denn mit der Zeit nutzen sich die Beläge ab und entfernen sich weiter von der Felgenflanke. Das bedeutet, dass die Bremswirkung immer später eintritt, wenn Sie den Bremshebel betätigen.
In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Bremsbeläge (Bremsklötze bzw. Bremsbacken) bei der hydraulischen Felgenbremse HS11 und HS33 von Magura wechseln können. Der Austausch der Bremsbeläge erfolgt komplett werkzeuglos und ist mit nur wenigen Handgriffen erledigt. Diese Anleitung gilt gleichermaßen für die Magura Modelle HS11 und HS33.
Das Erkennen von verschlissenen Bauteilen sowie deren Austausch gehört zu den wichtigsten Basics beim Fahrradfahren. Viele Arbeiten können Sie hier schnell, einfach und kostengünstig selbst erledigen. Darunter fällt auch der Wechsel der Bremsbeläge bei Felgenbremsen.
Das Bremssystem „HS22“ vom Hersteller Magura ist bei sehr vielen Fahrradfahrern sehr beliebt. Dieses ist auch nicht verwunderlich, denn die Magura HS22 Felgenbremse bringt an sich alles mit, was sich der passionierte Fahrradfahrer so wünscht. Die Magura HS22 ist extrem robust, sehr zuverlässig, verschleißarm, wartungsfreundlich und bietet neben einer ausgezeichneten Präzision einen sehr fairen Preis. Das Mineralöl der HS22 von Magura hält ein Leben lang und muss nicht getauscht werden. So sieht Wartungsfreundlichkeit aus. Die Bremsbeläge können Sie mit wenigen Handgriffen, komplett ohne Werkzeug, tauschen. In der nachfolgenden Anleitung erklären wir Ihnen wie Sie das Bremssystem Magura HS22 an Ihrem Citybike bzw. Trekkingrad anbauen bzw. montieren.
Die Felgenbremse Modell HS33 vom Hersteller Magura ist bei sehr vielen Fahrradfahrern sehr beliebt. Die Vorteile der HS33 liegen auf der Hand. Die Cantilever-Felgenbremse ist sehr langlebig, robust, verschleißarm und recht einfach am Fahrrad zu montieren. Aber nicht nur das: Das wohl hervorstechendste Merkmal ist die sehr hohe Wartungsfreundlichkeit. Das Mineralöl der HS33 muss nie getauscht werden und hält praktisch ein Leben lang. Des Weiteren sind die Bremsbeläge mit nur wenigen Handgriffen ausgetauscht und das komplett ohne Werkzeug. Haben Sie sich gerade die Felgenbremse HS33 von Magura gekauft und suchen eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie diese an Ihrem Trekkingrad bzw. Citybike montierten, dann sind Sie hier richtig.
Fahrradfahren macht einfach Spaß – vor allem bei schönem Wetter natürlich! Speziell Menschen ohne Auto oder motorisiertem Zweirad sind glücklich über dieses zweirädrige Fortbewegungsmittel. Wenn jedoch die Bremsen schleifen, kann das den Fahrspaß sehr trüben. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie dieses Problem an Ihrem Fahrrad schnell beheben können. Sie benötigen lediglich passendes Werkzeug dazu.
Das Geräusch von quietschenden Bremsen kennt fast jeder Fahrradfahrer. In den meisten Fällen steckt allerdings ein Problem dahinter welches es zu beseitigen gilt. Wir erläutern Ihnen, wie Sie den störenden Nebengeräuschen auf den Grund gehen können.
Das Bremssystem „HS11“ von Magura ist bei vielen Fahrradfahrern besonders beliebt. Kein Wunder, finden wir – diese Felgenbremse bringt so gut wie alles mit, was sich passionierte Fahrradfahrer wünschen: Robustheit, Zuverlässigkeit und Präzision zu einem fairen Preis. Darüber hinaus ist die Magura „HS11“ verschleißarm und wartungsfreundlich, denn das verwendete Mineralöl hält ein Bremsenleben lang und die Beläge sind werkzeuglos austauschbar. Im nachfolgenden Abschnitt erläutern wir Ihnen, wie Sie diese praktische und ausgesprochen zuverlässige Bremse an Ihrem City- oder Trekkingrad montieren.