Cantilever-Bremse von XLC richtig einstellen

cantilever-bremse-xlc-richtig-einstellenDer Hersteller XLC hat sich bereits seit vielen Jahren einen guten Namen im Bereich der Cantilever-Bremsen auf dem Fahrradmarkt gemacht. Oftmals wird diese Bremsenart auch mit dem Begriff „V-Brake“ zusammen genannt. Diese gehören zum Oberbegriff „Felgenbremsen“.

Vor vielen Jahren noch war die Bauart der XLC Cantilever-Bremsen eher ausladend. In den 90er Jahren wurden diese Modelle erfolgreich durch „Low-Profile“-Varianten verdrängt. Daher erläutern wir in nachfolgendem Text ausschließlich das Thema der XLC Cantileverbremsen in Low-Profil-Ausführung.

Heutzutage sieht man XLC Cantilever-Bremsen nicht mehr so oft. V-Brakes und Scheibenbremsen werden mittlerweile immer häufiger verbaut. Jedoch hatten die Cantilever Bremsen sehr wohl eine positive Daseinsberechtigung! Leider waren die Cantilever Bremsen am Bike oftmals nicht korrekt eingestellt! Daher entstand leider die falsche Annahme, dass man mit Cantilever Bremsen keine korrekte Bremswirkung erzielen könne. Dies stimmt – wie gesagt – nicht! Es liegt lediglich an der korrekten Einstellung, wenn diese so nicht vorliegt, ist die Funktion natürlich nicht zu 100 % da.

Bevor man ins Detail geht, ist es sinnvoll vorab das Laufrad zu kontrollieren. Wenn dieses nämlich nicht korrekt zentriert ist, können die Bremsen natürlich auch nicht richtig eingestellt sein!

Funktionsweise von Cantilever-Bremsen aus dem Hause XLC

Die XLC Cantilever Bremse hat zwei voneinander getrennte Bremsarme – auf jeder Felgenseite. Jeder dieser Bremsarme hat einen eigenen und unabhängigen Sockel. Die Arme sind über einen Querzug miteinander verbunden. Dieser Querzug ist mit dem Bremszug verbunden. Manche Modelle haben einen Bremszug, der bereits die Hälfte des einen Querzugs ist und daher dann direkt mit einem Bremsarm verbunden ist. (Wichtig Info hierzu: V-Brakes benötigen keinen Querzug!)

Richtige Einstellung der XLC Cantilever Bremsen

Da der Bremsvorgang bereits am Bremshebel beginnt, ist es wichtig, dass sich die Bremshebel einwandfrei bewegen lassen. Sie dürfen nicht klemmen; müssen leicht in die Ausgangsstellung zurückgehen. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie die Lagerstellen reinigen und gleich fetten. Dann sollte alles leichtgängiger sein und wieder funktionieren.

Korrekter Winkel X-Seil und Bremshebel am Fahrrad mit XLC Cantilever Bremsen

Der korrekte Winkel vom Y-Seil und Bremshebel ist wohl der wichtigste Punkt einer optimal eingestellten Cantilever-Bremse von XLC. Der Winkel sollte im Idealfall genau 90° betragen. Ist der Winkel jedoch kleiner, ist die Bremswirkung zu weich. Es ist also mehr Kraftaufwand nötig, um die Bremse zu betätigen – der Hebelweg ist länger. Wenn der Winkel mehr als 90 ° beträgt, ist die Bremswirkung entsprechend härter. Wenn der Hebelweg etwa ¼ ist, ist es optimal eingestellt! Wenn also der Bremshebel mit der Hand betätigt wird, reagiert die Bremse nach ca. 1/4 des maximal möglichen Weges (bis zum Anschlag des gezogenen Bremshebels wären es 100 %).

Es ist wichtig die Bremsklötze auf beiden Seiten so einzustellen, dass der Abstand zur Felge identisch ist. Dieser Abstand sollte bei ca. 1 mm liegen. Die Bremsklötze bzw. Bremsschuhe dürfen nicht an der Felge schleifen. Meist werden bei XLC Cantilever-Bremsen die Klötze justiert, indem man die Rückholfeder verstellt und so anpasst. Es wird die Feder am Anlenkpunkt des Bremshebels mit einem Schraubendreher entsprechend eingestellt.

Kurbelix-Profi-Tipp: Achten Sie beim Kauf von Fahrradteilen generell darauf, dass die Komponenten immer miteinander kompatibel sind. Es ist nicht immer einfach möglich, verschiedene Hersteller zu kombinieren. Cantilever-Bremsen von XLC benötigen z.B. ganz bestimmte Sockel, Bremshebel und Bremsbeläge – diese müssen alle aufeinander abgestimmt sein. Einen V-Brake-Bremshebel können Sie – zum Beispiel – nicht mit einer XLC Cantilever-Bremse kombinieren. Hier ist also immer Obacht beim Kauf geboten!