Fahrradbremse von Tektro quietscht - Fehlerbehebung

fahrradbremse-tektro-quietsch-fehlerbehebungKennen Sie das auch? Dieses nervig quietschende Geräusch an Ihrem Fahrrad oder bei anderen Radlern? Sicherlich haben Sie es auch schon das ein oder andere Mal gehört, wenn eine Tektro Fahrradbremse (Scheibenbremse oder Felgenbremse bzw. V-Brake) diese gewöhnungsbedürftigen Laute von sich gibt. Oftmals steckt hier eine recht simple Lösungsfindung dahinter. Mit ein wenig Geschick, können Sie dies auch mit etwas Schrauber-Erfahrung selbst gut beheben und müssen nicht extra einen Termin in einer Fahrrad-Fachwerkstatt ausmachen. Meist handelt es sich „lediglich“ um falsch eingestellte Bremsen oder auch Schmutzablagerungen, die für diese unangenehmen Störgeräusche verantwortlich sind. Leider hilft hier ein Aussitzen und Abwarten, nach dem Motto „es wird schon von alleine wieder weg gehen“ nicht. Hier muss gehandelt werden. Es sei denn, Sie haben recht neue Tektro Bremsen an Ihrem Bike – diese müssen erst noch eingefahren werden und daher ist das Quietschen in diesem Fall ganz normal.

Quietschen bei V-Brakes / Felgenbremsen von Tektro beseitigen

Die Bremsbeläge sollten hier als erstes auf den Verschleiß-Grad geprüft werden. Meist ist auf den Bremsklötzen eine Gummischicht, welche beim Bremsen mit der Felge in Kontakt kommt und dadurch die Geschwindigkeit reduziert. Wenn die Gummischicht abgenutzt ist, kommt das darunterliegende Aluminium auf die Felge und es entstehend diese unangenehmen Quietsch-Geräusche. Daher sollten Sie unbedingt verbrauchte Bremsbeläge mehr als zügig austauschen; sonst ist die Sicherheit auf dem Fahrrad nicht mehr gegeben und ein Unfall könnte schnell geschehen.

Tektro Bremse muss richtig eingestellt sein

Wichtig ist, dass die Fahrradbremse von Tektro richtig eingestellt ist. Dies bedeutet, dass die Bremsbeläge sich auf jeder Seite mit gleichem Abstand von der Felge entfernt befinden sollten (etwa 3 – 4 mm). Die Felge darf nicht berührt werden von den Bremsbelägen. Es kann hilfreich sein, die Bremsklötze etwas zu drehen. So haben Sie zuerst einmal Kontakt am vorderen Teil Kontakt zur Felge. Somit stehen die Bremsklötze also dann nicht parallel zur Fahrradfelge, sondern in Form eines „V“. Bei älteren Bremsmodellen ist dies allerdings nicht möglich.

Grundreinigung von Tektro Bremse und Felge nötig

Achten Sie generell darauf, dass Ihr Fahrrad nicht verdreckt. Vor allem im Bereich der Bremsen ist eine ausgiebige Grundreinigung nötig, ebenso an der Felge. Durch diverse Verschmutzungen und Fettablagerungen kann es schnell zu störenden (quietschenden) Nebengeräuschen kommen. Nehmen Sie zum Säubern ganz simpel warmes Wasser mit etwas Spülmittel und einen sauberen weichen Lappen oder einen speziellen Bremsenreiniger. Mit dem noch feuchten frisch geputzten Bike dann flink eine kleine Tour machen und dabei mehrfach die Bremse betätigen. So lösen sich dann auch kleinere Partikel von den Bremsklötzen. Sollten die Bremsbeläge von Tektro extrem hartnäckig verschmutzt sein oder gar verglast, sollten Sie die Beläge mit feinem Schleifpapier etwas anrauen.

Tektro Bremsbeläge rechtzeitig austauschen

Gehen Sie beim Thema Bremsbeläge immer auf Nummer sicher. Lieber etwas früher tauschen, als zu spät. Auch wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob das restlich vorhandene Gummi noch reichen könnte für die nächste Zeit, sollten die Bremsbeläge besser doch schnell ausgetauscht werden. Neue Bremsklötze können Sie bereits für einige wenige Euro kaufen; eine günstige Investition in Ihre Sicherheit.

Quietschen bei Tektro Scheibenbremsen beseitigen

  • Wenn an Ihrem geliebten Drahtesel kürzlich erst die Tektro Scheibenbremsen getauscht wurden, ist das anfängliche Quietschen nicht besorgniserregend. Neue Bremsen müssen erst einmal eingefahren werden: Die Tektro Bremsbeläge müssen sich einschleifen, bevor Sie dann schließlich bald geräuschfrei greifen und bremsen können.
  • Tektro Bremse richtig einstellen und regelmäßig kontrollieren: Vergessen Sie nicht von Zeit zu Zeit Ihre Bremsen zu überprüfen. Auch wenn diese bereits richtig eingestellt wurden, können sich im Laufe der Zeit Schrauben lockern. Dies kann Quietschgeräusche verursachen. Daher ist es wichtig, die Befestigungsschrauben an Bremssattel und Bremsscheibe von Tektro zu überprüfen und ggf. wieder festzuziehen.
  • Das Säubern von Bremsscheibe und Bremsbeläge ist quasi das „A und O“ und sollte nicht in Vergessenheit geraten. Nutzen Sie hierfür, ebenso wie bei den Tektro V-Brakes, warmes Wasser mit Spüli oder einen speziellen Bremsenreiniger. Um die Bremsbeläge richtig zu reinigen, fahren Sie ein wenig mit Ihrem Bike und bremsen dabei einige Male mit den noch feuchten Bremsscheiben.
  • Es darf niemals Öl an der Scheibenbremse verwendet werden. Dies ist mehr als gefährlich. Auch wenn mit Öl natürlich das quietschende Geräusch abgestellt werden kann, kann aber die eigentliche Funktion der Bremse, nämlich das Reduzieren von Geschwindigkeit, mitunter komplett verloren gehen.