V-Brake Felgenbremse von Tektro richtig einstellen

v-brake-felgenbremse-tektro-richtig-einstellenAm Fahrrad befinden sich viele wichtige Bauteile, die einwandfrei funktionieren müssen, da sonst die Sicherheit im Straßenverkehr nicht mehr gegeben ist. So geht es zum Beispiel auch im Bereich der Fahrradbremse darum, sie zu hegen und zu pflegen. Sprich, sie muss in gewissen Zeiträumen immer wieder mal kontrolliert und gewartet werden, da sie die Geschwindigkeit zuverlässig reduzieren muss – vor allem in gefährlichen Situationen. Durchaus müssen übliche Verschleißteile entsprechend ihrem Abnutzungsgrad passend ausgetauscht werden. Jedoch kann es auch sein, dass die Tektro Fahrradbremse neu eingestellt werden muss. Aufgrund wechselnder Witterungsbedingungen oder auch durch Vollbremsungen mit dem Bike kann dies durchaus mal nötig sein.

V-Brake Felgenbremse von Tektro richtig einstellen

Wenn Sie an Ihrem Fahrrad eine Tektro Felgenbremse (V-Brake = V-Bremse / die wohl am häufigsten verbaute Bremsenart) haben und diese neu einstellen müssen, ist es sinnvoll vorab nicht nur die Bremse an sich zu betrachten, sondern auch den Bereich „drumherum“: So müssen Sie die Felge ebenfalls einem prüfenden Blick unterziehen: Die Felgenflanken müssen einwandfrei sein. Wenn diese abgenutzt, verzogen oder zerbeult sind, kann eine neue und qualitativ hochwertige Bremse aus dem Hause Tektro keine optimale Bremsqualität entfalten. Daher ist es wichtig, die Fahrradfelge auf einen ordnungsgemäßen Zustand zu kontrollieren; sie darf keine „Acht“ oder ähnliches haben.

Ebenso sollten auch gleich die Tektro Bremsbeläge kontrolliert werden. Wenn diese bereits einen starken Verschleiß aufweisen, sollten Sie gleich in ein Paar neue Bremsbeläge investierten und entsprechend austauschen – kostet nur ein paar wenige Euro.

Benötigtes Werkzeug für die Einstellung der Fahrradbremsen von Tektro

Für diese Arbeiten an Ihrem Fahrrad benötigen Sie nicht viel Werkzeug. Generell reicht ein Satz Innensechskantschlüssel und ein Kreuzschraubendreher. Zum Erleichtern der Arbeit sind Kabelbinder und eine Zange bzw. Schere noch dazu sinnvoll.

Anleitung: Tektro V-Brakes richtig einstellen

  1. Die Schrauben am Bremsarm mit dem Innensechskantschlüssel lockern – soweit, bis sich die Bremsbeläge schließlich frei bewegen können.
  2. Jetzt lösen Sie den Bowdenzug durch das Zusammendrücken der Bremsarme, um diesen danach aus der Führung zu heben.
  3. Wenn Sie im nächsten Schritt die Schraube am Tektro Bremshebel mittig einstellen, gehen Sie wie folgt vor: Die Schraube einmal voll anziehen; danach mit ca. 7 Umdrehungen wieder lockern. So haben Sie die Schraube für die spätere Feinjustierung schon prima vorbereitet.
  4. Nun muss die Schraube am Bremsarm gelockert werden, welche den Bowdenzug bzw. Bremszug am Bremsarm fixiert. 
  5. Der Kabelbinder wird um das Bremsbelags-Ende (welches sich entgegen der Fahrtrichtung befindet) befestigt. Den Tektro Bremsbelag bringen Sie in die passende Position, indem der Bremsarm in Richtung der Fahrradfelge gedrückt wird. Der Belag darf nicht am Mantel schleifen; er muss ordentlich aufliegen. Die Schraube des Bremsbelages wieder vorsichtig festziehen; der Bremsbelag muss in gleicher Position bleiben.
  6. Mit Zange oder Schere den Kabelbinder durchschneiden und entfernen.
  7. Jetzt wird der Bowdenzug in die Führung zurückgesetzt, dafür müssen Sie beide Bremsarme zusammendrücken und die Schraube passend wieder festziehen. Achten Sie auf den Abstand von 3 – 4 mm zwischen Fahrradfelge und Bremsarmen.

Feinjustierung der Tektro V-Brakes Felgenbremse am Bike

  • Veränderung Zugspannung der Feder am Bremsarm: Die Schraube an der Feder reguliert die Zugspannung; die Spannung muss auf beiden Seiten gleich eingestellt werden.
  • Veränderung Gesamtabstand am Bremsgriff: Wenn die Distanz zwischen Bremsbelag und Fahrradfelge im gesamten doch nicht stimmt, kann dieser mit der Schraube am Bremsgriff auf die o.g. 3-4 mm eingestellt werden.


Herzlichen Glückwunsch zum Einstellen der Tektro V-Brakes Felgenbremsen an Ihrem Fahrrad. Wie Sie sehen, ist für diese Arbeit kein Termin in einer Fahrradwerkstatt nötig. Auch als Schrauber-Anfänger können Sie dieses sehr gut durchführen, so wie einige andere kleinere Reparatur- und Wartungsarbeiten.