Federgabel einbauen

federgabel-einbauenDer erste Schritt zur neuen Federgabel ist der Ausbau der alten Federgabel. Hierfür wird nur wenig Werkzeug und etwas Geschick benötigt – schon können Sie den Austausch Ihrer Federgabel selbst bewerkstelligen. Mit einem Montageständer können Sie sich die Arbeit am Bike erleichtern.

Anleitung: So bauen Sie die Federgabel an Ihrem Fahrrad ein

  • Demontieren Sie die vordere Scheibenbremse bzw. demontieren Sie den Bremssattel und nehmen Sie das Laufrad heraus.
  • Lösen Sie die Klemmung am Vorbau und entfernen Sie die Abdeckkappe.
  • Lösen Sie die Befestigungsschrauben und ziehen Sie den Vorbau vom Gabelschaft. Halten Sie die Fahrradgabel dabei am besten fest, damit diese nicht durchrutschen kann.  
  • Ziehen Sie die alte Federgabel aus dem Steuerrohr und bauen Sie die Einzelteile des Steuersatzes aus. Merken Sie sich hierbei die genaue Reihenfolge der Teile um diese später wieder richtig einbauen zu können. Auch eine Reinigung und anschließende Schmierung schadet an dieser Stelle nicht. Wenn der Steuersatz eingepresst ist, purzelt dieser Ihnen beim Ausbau nicht entgegen.
  • Demontieren Sie den Gabelkonus und schlagen Sie diesen auf den Schaft der neuen Gabel wieder auf, bis kein Spalt mehr zwischen Konus und Gabelkrone zu erkennen ist.
  • Montieren Sie vorsichtig die AHEAD-Kralle.
  • Vor dem Einbau der neuen Federgabel müssen Sie den Gabelschaft auf die passende Länge überprüfen und gegebenenfalls kürzen.
  • Fetten Sie den oberen und den unteren Gabelkonus.
  • Fädeln Sie die Gabel durch den unteren Teil des Steuersatzes und das Steuerrohr.
  • Montieren Sie den oberen Teil des Steuersatzes und achten Sie dabei, wie bereits erwähnt, genau auf die richtige Reihenfolge der Einzelteile. Anschließend werden Vorbau und Spacer auf den Gabelschaft gesteckt, der Vorbau wird leicht festgezogen.
  • Montieren Sie Bremse und vorderes Laufrad.
  • Nun müssen Sie noch das Spiel des Steuersatzes wieder einstellen – fertig!

Tags: Federgabel, Gabel