Gabelschaft selbst kürzen

gabelschaft-selbst-kuerzenDas eigene Fahrrad regelmäßig selbst zu warten und zu pflegen gehört für viele Biker selbstverständlich dazu. Je mehr man sich der Leidenschaft für Zweiräder hingibt, desto häufiger kommt es mit der Zeit auch vor, dass die eine oder andere Reparaturarbeit selbst erledigt wird. Beim Bestellen von Fahrradersatzteilen kann es schon mal passieren, dass diese vor Gebrauch noch modifiziert werden müssen.

So kürzen Sie selbst den Gabelschaft an Ihrem Fahrrad

Insbesondere bei Rennrädern passiert es häufiger, dass der Gabelschaft zu hoch ist. Dieser muss dann gekürzt werden, bevor die AHEAD-Kralle des Steuersatzes eingesetzt wird. Manchmal stellt man auch erst nach einigen Kilometern fest, dass die passend geglaubte Lenkerhöhe sich in der Praxis als nicht optimal erweist und korrigiert den Gabelschaft später nach. Oftmals verfügt eine neue Gabel ab Werk über einen Schaft in Einheitslänge.

Gabelschaft kürzen: Benötigtes Werkzeug & Materialien

  • Stift zum Markieren
  • Holzstab, der in den Gabelschaft passt
  • Innensechskantschlüssel
  • Rohrschneider oder Metallsäge
  • Einschlagwerkzeug für Aheadkrallen oder Hammer
  • Feile
  • AHEAD-Kralle mit Abdeckkappe
  • optional: Montageständer, Arbeitshandschuhe


Es ist natürlich empfehlenswert das genannte Spezialwerkzeug zu benutzen. Dieses führt in der Regel zu einem professionelleren Ergebnis. Technisch Versierte können die Prozedur auch mit Hammer und Säge erledigen.

Der größtmögliche Fehler bei dieser Arbeit ist es, wenn vom Gabelschaft zu viel abgeschnitten wird. In diesem Fall ist dann natürlich nichts mehr zu retten. Entfernen Sie also nur das wirklich überschüssige Material. Die Höhe des Lenkers kann noch mit Hilfe von Spacern eingestellt werden. So erhalten Sie sich eine gewisse Flexibilität. Auch in punkto Wiederverkaufswert ist dieser Faktor nicht zu unterschätzen. Um die Aheadkralle später besser einbauen zu können, sollte der Gabelschaft möglichst gerade und gleichmäßig abgeschnitten werden.

Anleitung: Gabelschaft kürzen

  1. Stellen Sie Ihren Lenker auf die für Sie optimale Höhe ein. Mit dem Stift markieren Sie die Höhe auf dem Gabelschaft. Ein Strich genügt nicht – führen Sie die Markierung vollständig und so genau wie möglich um den Schaft herum.
  2. Mit dem Innensechskantschlüssel werden die Schrauben des Lenkers gelöst. Anschließend wird der Lenker abgenommen.
  3. Mit der Metallsäge kann nun exakt entlang der Markierung gesägt und das überschüssige Stück des Gabelschaftes entfernt werden. Alternativ wird der Rohrschneider verwendet.
  4. Mit der Feile werden unebene Stellen ausgeglichen. Perfektionismus aus optischen Gründen ist hier nicht vonnöten, da diese Stelle später von der Abdeckkappe bedeckt ist.   
  5. Entfernen Sie die Schraube und die Abdeckkappe von der Aheadkralle und setzen Sie diese mit den Klauen nach oben auf den Gabelschaft.
  6. Als nächstes kommt der Holzstab zum Einsatz. Setzen Sie diesen an der Aheadkralle an. Ein Stab aus Metall ist nicht empfehlenswert, da dieser die Kralle beschädigen könnte.
  7. Mit dem Hammer wird nun durch Schlagen auf den Stab die Kralle in das Rohr getrieben, bis diese komplett festsitzt. Gehen Sie hierbei so gefühlvoll und vorsichtig wie möglich vor. An dieser Stelle benötigen Sie ein gewisses Maß an Geschick und Geduld.
  8. Abschließend wird die Abdeckkappe wieder aufgesetzt.