Truvativ Kettenblätter am Fahrrad wechseln

truvativ-kettenblaetter-am-fahrrad-wechselnAuch am Fahrrad muss man gewissen Bauteile immer wieder prüfen und je nach Verschleiß entsprechend austauschen. Eine genaue Planung, wann welches Teil getauscht werden muss, gibt es so nicht. Dies ist abhängig von verschiedenen Faktoren, z.B. die gefahrenen Kilometer, die Qualität der verwendeten Komponenten, wie die Wartung und Pflege in der Vergangenheit erfolgt sind usw. Dies alles ist ausschlaggebend für einen notwendigen Tausch aufgrund Abnutzung. Regelmäßige Schmierungen und Reinigungen wirken sich positiv auf diverse Bauteile aus und verzögern so den nächsten „nötigen“ Schritt.

Laufleistung von Truvativ Kettenblättern am Fahrrad

Man kann beim Kettenblatt grob als Richtwert 25.000 bis 30.000 km beziffern, bevor es getauscht werden muss. Beim kleinste Kettenblatt geht oftmals auch mehr. Daher kommen meist nur Extrembiker oder Tourenfahrer in die „Pflicht“ diese zu tauschen. Eine extreme Beanspruchung fördert natürlich den Verschleiß, welchen Sie am Kettenblatt an den spitz zugeschliffenen Zähnen dann erkennen. Vor allem am größten Kettenblatt kann man dies am besten sehen und dann ist es auch dringend Zeit das Kettenblatt gegen ein neues aus dem Hause Truvativ zu tauschen. Wenn Sie dies nicht rechtzeitig machen, kann die Kette sonst über die Zähne rutschen und es kann durchaus schnell mal zu einem Unfall kommen

Zum Wechsel vom Truvativ Kettenblatt extra in die Werkstatt?

Ein Termin in einer Fahrrad-Fachwerkstatt ist nicht zwingend nötig, um das Truvativ Kettenblatt zu wechseln. Dies kann durchaus auch von einem Fahrradschrauber-Anfänger selber durchgeführt werden. Am besten legen Sie sich das nötige Werkzeug (Innensechskantschlüssel 4 mm, 5 mm, 10 mm und einen Kettenblattschlüssel) in gut erreichbarer und greifbarer Nähe bereit. Dazu gleich ein paar kleine Schälchen oder Boxen stellen, um die abgebauten Kleinteile (wie Schrauben und Muttern) dann gleich gut und sicher für die Zwischenzeit einzulagern. So braucht man später nicht einzelnen Teilen zu suchen, da sie irgendwo hingekullert sind.

Aufbau der Kettenblätter von Truvativ

Touren-, City- und Mountainbikes sind meist mit 3-fach Kurbeln ausgestattet. Rennräder hingegen weisen 2-fach Kurbeln auf. Die Kettenblätter sind durch die Kettenblattschrauben am Kurbelstern befestigt, welcher meist 4-armig; manchmal aber auch 3-armig ist – Rennräder haben sogar 5-armige Kurbelsterne. Die Kurbelsterne haben immer einen inneren und auch einen äußeren Lochkreis. Das mittlere und das große Kettenblatt von Truvativ wird mit den Kettenlattschrauben direkt am äußeren Lochkreis befestigt, das kleine Kettenblatt von Truvativ entsprechend am inneren Lochkreis des Kurbelsterns. Die Steighilfen am äußeren Lochkreis müssen dabei dem kleinen Kettenblatt zugewandt sein. Wenn Sie neue Kettenblätter kaufen, müssen Sie unbedingt den Lochkreisdurchmesser und den Lochabstand Ihres Kettenblattes wissen. Bestenfalls verwenden Sie für Ihren Fahrradantrieb sowieso nur Einzelteile vom gleichen Hersteller. Wir empfehlen, beim Kettenblatt-Austausch ebenso die Fahrradkette und die Ritzelkassette gleich mit zu erneuern. Wenn Sie eine bereits gedehnte Kette weiter nutzen, kann es passieren, dass die neuen Blätter ansonsten frühzeitig und übermäßig schnell verschleißen.

Montage & Demontage von Truvativ-Kettenblättern

  • Als erstes lösen Sie die Kettenblattschrauben am großen Kettenblatt; drehen sie aber nicht ganz ab. Manchmal kann dies etwas kraftaufwändiger und anstrengender sein.
  • Danach den Schutzring lösen, indem die Befestigungsschrauben entfernt werden und dann der Schutzring abgenommen werden kann.
  • Anschließend die Kettenblattschrauben am großen Kettenblatt entfernen; dabei mit dem Kettenblattschlüssel die Gegenmutter dabei fixieren und das Blatt abnehmen.
  • Alle Kleinteile immer gleich geordnet beiseitelegen – sinnvollerweise in die vorbereiteten Schälchen. Dies erleichtert später die Montage.
  • Wenn das mittlere Blatt demontiert wird, muss der Kurbelarm abgenommen werden. Dafür die Schraube an der Tretkurbel mit passendem Innensechskantschlüssel lösen.
  • Die Schraube der Tretkurbel dient quasi gleichzeitig auch als Kurbelabzieher; somit kann nun der Arm vom Konus genommen werden.
  • Jetzt auch das mittlere Kettenblatt vom Kurbelstern nehmen
  • Wenn auch das kleinste Kettenblatt getauscht werden muss, hier ebenso die Kettenblattschrauben lösen und das kleine Blatt vom Stern nehmen.
  • Die Kettenblattschrauben gut fetten, bevor sie später wieder montiert werden – dies erleichtert beim nächsten Mal die Demontage, da sie dann leichter lösbar sind.
  • Wenn Sie dann das neue Truvativ-Kettenblatt montieren, müssen Sie in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage vorgehen, widmen sich also zuerst dem kleinsten Blatt.
  • Wenn Sie das mittlere und das große Truvativ Kettenblatt anbringen, unbedingt darauf achten, dass die kleinen Kettensteighilfen, wie gehabt, dem kleinsten Blatt zugewandt sind.
  • Dann alle Blätter montieren und sicherheitshalber noch einmal prüfen, ob sämtliche Schrauben gut angezogen sind.
  • Schließlich den Kurbelarm auf den Tretlagerkonus schieben (so, dass der um 180 Grad versetzt zum Gegenüberliegenden positioniert ist) und die Innensechskantschraube am Arm festziehen, bis dieser dann richtig auf dem Tretlagerkonus sitzt.


Nach dem erfolgreichen Tausch des Truvativ-Kettenblattes empfehlen wir Ihnen eine ausgiebige Probefahrt, wo Sie alle Gänge und die entsprechenden Wechsel in Ruhe ausprobieren können.