Contec Steuersatz warten

contec-steuersatz-wartenEin wirklich elementares Bauteil an Ihrem Fahrrad ist der Steuersatz. Dieser ist für reibungslose Lenkvorgänge verantwortlich – er überträgt das Gewicht vom Rad und Biker auf das Vorderrad aber auch die Bremskräfte in den Fahrradrahmen. Das sogenannte Lenkkopflager verbindet somit den Rahmen mit der Fahrradgabel. Eine regelmäßige Wartung des Contec Steuersatzes ist auf jeden Fall zu empfehlen; so können Sie sicher sein, dass immer eine einwandfreie Funktion gewährleistet ist. 

  • Montagepaste
  • Drehmomentschlüssel
  • Passender Innensechskantschlüssel
  • Fusselfreies, sauberes Tuch


Dazu bietet sich bestenfalls noch ein Montageständer an, um die Reparatur ohne unnötige Wackelei durchführen zu können. Es geht natürlich auch ohne – dann sollten Sie in paar Handtücher oder Geschirrtücher als Unterlage bereithalten.

Anleitung: Wartung vom Contec Steuersatz am Fahrrad

  • Zuerst sollten Sie Ihren „Drahtesel“ in den Montageständer spannen (sofern vorhanden) und das Vorderrad ausbauen. Wenn Sie keinen Montageständer besitzen, drehen Sie das Fahrrad kopfüber und stellen es auf Sattel und Lenker. Legen Sie vorher unbedingt ein paar Handtücher / Geschirrtücher unter Sattel und Lenker, um hier unnötige Beschädigungen zu vermeiden.
  • Dann mit dem passenden Innensechskantschlüssel die Kappe des Steuersatzes von Contec abschrauben.
  • Wenn Sie die Schrauben des Vorbaus gelockert haben, können Sie diesen vom Gabelschaft abnehmen. Es ist nicht nötig, die Schrauben komplett herauszudrehen – ein passendes Lockern reicht allemal.
  • Wenn Sie mit einer Hand die Gabel festhalten, können Sie den Vorbau abziehen und dabei die anderen beweglichen Teile (z.B. Spacer, Konus, Klemmring) lösen. Die Kleinteile sicher und geordnet beiseitelegen, damit Sie nachher mit einem Griff wieder angebaut werden können. Nun ist der Weg zu den Lagern frei.
  • Die obere und die untere Lagerschale entnehmen und beiseitelegen.
  • Wichtig ist es, mit dem sauberen Tuch alle Komponenten (Konus, beide Lagerschalen, Lagersitz) von altem Fett und von Schmutz zu befreien.
  • Da nun gerade alles auseinandergebaut ist, nutzen Sie diesen Moment und überprüfen nach der Reinigung alle Bauteile gleich noch auf ihre einwandfreie Funktion. Wenn die Wälzkörper z.B. nicht mehr angenehm leicht laufen, sollten diese auch gleich ersetzt werden.
  • Nachdem Sie nun alles auf korrekte Funktion überprüft und gesäubert haben, können Sie die Teile gleich mit Montagepaste schmieren. Lagersitz, Konus und die Lagerschalen werden so vor Reibung geschützt und gleichzeitig gegen Verunreinigung und Feuchtigkeit abgedichtet.
  • Beim Wiederzusammenbauen gehen Sie nun in umgekehrter Reihenfolge vor. Wenn Sie das untere Lager wieder in das Steuerrohr geschoben haben, das obere Lager am Gabelschaft anbringen. Ebenso Spacer, Abdeckkappe und Klemmring wieder dort positionieren.
  • Danach kommt der Vorbau wieder auf den Gabelschaft; die Steuersatzkappe wird entsprechend aufgeschraubt. So kann dann gleichzeitig das Lagerspiel eingestellt werden. Wenn sich der Lenker – bei gleichzeitigem Halten am Oberrohr – zu schwer dreht, muss die Steuersatzschraube in Viertelumdrehung-Schritten wieder gelöst werden.
  • Abschließend wird dann das Vorderrad wieder eingebaut.
  • Wenn Sie das Lagerspiel am unteren Lager überprüfen, greifen Sie als erstes mit Daumen und Zeigefinger um das untere Lager herum. Dann die Bremse betätigen und das Rad vor- und zurückschieben. Hat das Lager jetzt zu viel Spiel, spüren Sie dies in Daumen und Zeigefinger. Dann muss die Steuersatzschraube etwas mehr angezogen werden.
  • Als letzte Handlung noch die Schrauben des Vorbaus mit dem entsprechenden Drehmoment gemäß den Herstellerangaben wieder festziehen.


Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt mit Ihrem Fahrrad samt Contec Steuersatz.