Steuersatz ausbauen, pflegen und wieder montieren

steuersatz-ausbauen-pflegen-montierenDer Steuersatz am Fahrrad ist mitverantwortlich für leichtgängige und komfortable Lenkbewegungen und somit ein äußerst wichtiges Bauteil. Er beschreibt die Lagerung, in der die Fahrradgabel drehbar im Rahmen befestigt ist. Vollintegrierte Steuersätze lassen sich von Hand, ohne Spezialwerkzeug, montieren und sind mittlerweile sehr beliebt.

Fahrradsteuersatz ausbauen, pflegen und neu montieren

Um einen vollintegrierten Steuersatz auszubauen, zu pflegen und wieder einzubauen benötigten Sie folgendes Fahrradwerkzeug:


Um die Fahrradgabel herausnehmen zu können müssen Sie zunächst die Vorderradbremse lösen und demontieren.

  • Durch das Lösen und Abnehmen der oberen Kappe mit einem Innensechskantschlüssel entspannen Sie den Steuersatz.
  • Anschließend lockern Sie die Vorbauklemmung und nehmen den Vorbau sowie die Abstandshalter („Spacer“) ab.
  • Nun können Sie die oberen Steuersatzbauteile abnehmen. Diese legen Sie sich am besten in der richtigen Reihenfolge zurecht. Das erleichtert Ihnen die spätere Wiedermontage.
  • Entfernen Sie nun auch die Gabel sowie die unteren Bauteile. Achten Sie auch hier immer auf die korrekte Reihenfolge. Oberes und unteres Lager dürfen nicht vertauscht werden.
  • Kontrollieren Sie alle Bauteile auf Ihren einwandfreien Zustand. Eventuell benötigt die eine oder andere Komponente eine Reinigung und Wartung.
  • Versorgen Sie alle Kontaktflächen mit Lagerfett, beginnend beim Gabelkonus, danach folgt das untere Lager.
  • Setzen Sie die unteren Teile unter Beachtung der richtigen Reihenfolge wieder aufeinander und überprüfen Sie, ob sich alles geschmeidig und ohne Spiel bewegt. Anschließend wird die Gabel wieder durch das Steuerrohr geführt und mit der Hand festgehalten.
  • Schmieren Sie auch den oberen Lagersitz und setzen Sie das obere Lager mit Dichtung und Konusring wieder ein.
  • Unsere Empfehlung: Beachten Sie bei allen Montage- und Reparaturarbeiten immer genau die Anleitungen und Hinweise des jeweiligen Herstellers!
  • Im nächsten Schritt werden Deckel und Spacer wieder auf den Gabelschaft geschoben.
  • Mit einem Innensechskantschlüssel überprüfen Sie, ob die Kralle fest genug sitzt. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie nachspannen.
  • Wenn Sie eine Fahrradgabel aus Carbon verwenden, sollten Sie den an der Gabel befindlichen Klemmbereich des Vorbaus entfetten und anschließend spezielle Carbonmontagepaste verwenden.
  • Im nächsten Schritt wird der Vorbau wieder auf die Fahrradgabel gesetzt, die Kappe ziehen Sie zunächst mit der Hand an. Zwischen dem Gabelschaft innen und der Oberkante des Spacers sollte sich ein Abstand von etwa zwei Millimetern befinden.
  • Nun müssen Sie Ihren Lenker ausrichten. Wenn Sie die richtige Position gefunden haben, ziehen sie den Steuersatz so weit an, dass sich die Lenkung widerstandslos bewegen lässt.
  • Kontrollieren Sie das Lagerspiel, indem Sie einen Finger auf das obere Lager legen und bremsen. Gegebenenfalls müssen Sie nachspannen.


Wenn Sie Ihren alten Steuersatz gegen einen Neuen austauschen möchten, müssen Sie beim Kauf beachten, dass die Einbaumaße, also zum Beispiel die Einpresstiefe und der Einpressdurchmesser, passen. Am Einfachsten orientieren Sie sich hierbei an Ihrem alten Steuersatz.

Tags: Steuersatz