Ist eine Versicherung für ein E-Bike sinnvoll?

versicherung-fuer-e-bike-sinnvollFahrräder bzw. E-Bikes erleben nach wie vor einen großen Hype mit sagenhafter Beliebtheit. Vor allem der Bereich E-Bikes bringt große Vorteile mit sich: Es können größere Distanzen zurückgelegt werden, gesundheitliche Einschränkungen sind oft kein Hindernis, unterschiedliche Gegebenheiten wie extreme Steigungen sind einfacher zu fahren und allerhand mehr. Das Zweirad mit Elektromotor hat aber eben auch seinen Preis, die Anschaffungskosten eines E-Bikes sollten schon im vierstelligen Bereich kalkuliert werden.

Im Laufe der Jahre haben sich auch immer mehr Versicherungen auf das Thema E-Bike spezialisiert. Diese speziellen E-Bike Versicherungen sind auf entsprechend verbundene Risiken abgestimmt. Inwiefern eine E-Bike Versicherung tatsächlich nötig ist bzw. teils sogar verpflichtend– das erklären wir nachfolgend.

E-Bike Versicherungspflicht

Pedelec

Als E-Bike bezeichnet man heutzutage quasi jedes Elektrofahrrad, welches durch einen Elektromotor unterstützt wird. Ein Pedelec hat eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h dank Motorunterstützung. Durch die Tretunterstützung lassen sich so größere Strecken absolvieren - sprich der eigene Radius erweitert sich immens. Noch dazu sind auch Steigungen und andere schwergängige Gegebenheiten mit nur wenig Kraftaufwand zu absolvieren. Der Anschaffungspreis als auch Wartung und Ersatzteile von Pedelecs summieren sich zu einer schon höheren Summe. Daher ist z.B. eine E-Bike Versicherung, die auch im Falle eines Sturzes für entstandene Schäden aufkommt, absolut zu empfehlen.

S-Pedelec

Wem die Unterstützung bis zur 25 km/h nicht reicht, sollte sich nach einem S-Pedelec umschauen. Diese bieten dank Motorunterstützung eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Daher gelten diese E-Fahrräder als Kleinkrafträder, für welche einige Voraussetzungen zu erfüllen sind: Sie benötigen für das Führen eines S-Pedelecs einen Führerschein der Klasse AM, noch dazu gibt es eine Helm- als auch Versicherungspflicht. Somit stellt sich bei einem S-Pedelec nicht die Frage, ob eine E-Bike Versicherung für Sie wirklich nötig und sinnvoll ist, sondern eher für welche Sie sich entscheiden und bei welchem Versicherer der Vertrag abgeschlossen wird.

E-Bike

Als dritte Variante gibt es tatsächlich das als allzu oft betitelte „echte“ E-Bike. Das „echte“ E-Bike unterscheidet sich vom Pedelec und S-Pedelec: Ein E-Bike ist tatsächlich wie ein Mofa, welches jedoch einen Elektromotor hat. Die beiden oben genannten Varianten haben eine reine Tretunterstützung, das E-Bike selber fährt jedoch von ganz allein, also ohne zu pedalieren. Auch hier gibt es die Helm- und Versicherungspflicht. Wenn Ihr E-Bike schneller als 20 km/h fährt, ist auch hier der Führerschein Klasse AM vorgegeben.

Wie Sie sehen: Bereits zwei der drei E-Bike Varianten bringen eine Versicherungspflicht mit sich. Lediglich beim Pedelec bis 25 km h ist dies keine Pflicht. Jedoch sollte man aufgrund der hohen Anschaffungskosten eines Pedelecs bzw. E-Bikes solch eine Versicherung passend dazu abschließen.

Schäden und Risiken, welche durch eine E-Bike Versicherung abgeschlossen werden

E-Bike Versicherung decken normalerweise folgende Risiken ab:

  • Diebstahl und Raub
  • verursachte Schäden durch Sturz oder Unfall
  • Schäden durch Vandalismus oder auch Unwetter
  • Schäden, welche in der Elektronik oder am Akku z.B. durch Feuchtigkeit entstanden sind

Hausratversicherung nur teils ausreichend für das E-Bike

Wenn Sie eine Hausratversicherung mit darin enthaltenen zusätzlichen Versicherung Ihres E-Bikes abgeschlossen haben, Ihr E-Bike ordnungsgemäß untergebracht war, es aber durch einen Einbruchdiebstahl entwendet wurde, sind Sie entsprechend abgesichert. Bei einem Raub oder einem anderen Diebstahl, der nicht zu Hause erfolgt (und somit auch nicht die Hausratversicherung greift) bleiben Sie leider auf dem Verlust sitzen, wenn Sie nicht eine spezielle E-Bike Versicherung abgeschlossen haben. Von daher sollten Sie sich mit dem Thema unbedingt beschäftigen und eine entsprechende E-Bike Versicherung abschließen. In der heutigen Zeit sind die hochwertigen und teuren Elektro-Fahrräder für Diebe besonders attraktiv.

Auch die oben genannten Schäden, die sowohl nach Stürzen oder Unfällen als auch durch Feuchtigkeit oder Vandalismus erfolgen, sind Punkte, die bei Ihrer Überlegung positiv zum Vertragsabschluss lenken sollten. Im Falle eines Schadens ist man somit sehr dankbar, die passende Police im Versicherungsordner zu haben.

Heutzutage bieten viele Anbieter entsprechende E-Bike Versicherungen an. Daher ist es wichtig verschiedene Angebote zu vergleichen und die für sich passende Police abzuschließen, um so viele Risiken wie möglich abzudecken.