Was ist bei einem E-Bike bis 45 km/h zu beachten?

Was ist bei einem E-Bike bis 45 km/h zu beachten?Das Trendfahrzeug E-Bike ist in Deutschland angekommen. Das Interesse ist ungebrochen groß, das Angebot kann manchmal schon unübersichtlich sein. Wer sich über einen möglichen Kauf eines E-Bikes informieren möchte, sollte zunächst überlegen welcher E-Bike Typ in Frage kommt.

E-Bikes werden für gewöhnlich in zwei Klassen unterteilt:

  1. E-Bikes / Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h und maximal 250 Watt starken Motoren
  2. E-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 45 km/h und maximal 500 Watt starken Motoren

Variante 1: E-Bikes / Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h

  • E-Bikes bis 25 km/h werden verkehrsrechtlich wie Fahrräder behandelt.
  • Es besteht kein Mindestalter, keine Versicherungspflicht, keine Führerscheinpflicht und auch keine Helmpflicht.
  • Ausgewiesene Radwege sowie Einbahnstraßen die in Gegenrichtung für Fahrräder freigegeben sind dürfen benutzt werden.
  • Bei dieser E-Bike-Variante ist es auch erlaubt, spezielle Anhänger für den Transport von Kleinkindern mitzuführen.

Variante 2: E-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 45 km/h

  • E-Bikes bis 45 km/h sind verkehrsrechtlich wie Mofas zu behandeln.
  • Die Tretunterstützung wird bei 45 km/h abgeregelt, andernfalls wäre das E-Bike ein führerscheinpflichtiges Kleinkraftrad.
  • Das Mindestalter zur Führung dieser E-Bike Variante beträgt 15 Jahre.
  • Ein Führerschein ist nicht erforderlich, wohl aber eine Mofa Prüfbescheinigung.
  • Es besteht, wie bei Mofas, selbstverständlich eine Helmpflicht.
  • Das E-Bike benötigt ebenfalls ein Versicherungskennzeichen.
  • E-Bikes der Variante 2 dürfen nur Radwege mit der zusätzlichen Kennzeichnung „Mofas frei“ benutzen. Auch Waldwege die mit einem Auto- und Motorradverbot versehen sind bleiben diesen E-Bikes verwehrt.
  • Kleinkinder dürfen nur in speziellen Kindersitzen mittransportiert werden.


Diese Übersicht erleichtert Ihnen die Auswahl des geeigneten E-Bikes. Variante 1 ist für jeden Radler geeignet, die zweite Variante wird gern gewählt, wenn das E-Bike ein Kraftfahrzeug vollständig ersetzen soll.

Tags: E-Bikes