Fahrradcomputer funktioniert nicht richtig - Problemsuche

Fahrradcomputer funktioniert nicht - problemsucheFahrradcomputer – die kleinen Helferlein als sinnvolles Fahrradzubehör zur Selbstanalyse erfreuen sich immer wachsender Beliebtheit, allerdings nur, wenn sie auch richtig funktionieren. Viele Freizeitradler und Profis greifen bereits auf die Unterstützung der technischen Hilfsmittel zurück. Geschwindigkeitskontrolle und Distanzzähler sind nur zwei von zahlreichen Parametern die mit einem Fahrradcomputer erfasst und später ausgewertet werden können, um das eigene Leistungsniveau bewerten und verbessern zu können. Wie bei allen anderen technischen Geräten auch können natürlich ab und an Fehler auftreten.

Nachfolgend erläutern wir Ihnen die häufigsten Fehlermeldungen sowie Möglichkeiten diese zu beheben.

Es wird keine Geschwindigkeit oder Trittfrequenz angezeigt

  1. Möglicherweise ist der Abstand zwischen dem Sensor und dem Speichenmagnet zu groß. Halten Sie sich bei der Montage genau an die Herstellervorgaben. Zumeist darf der Abstand nicht größer als 3 mm sein. Verringern Sie zur Problemlösung also ggf. den Abstand.
  2. Überprüfen Sie den Sitz des Computers in seinem Halter. Eventuell ist er nicht korrekt eingerastet.
  3. Überprüfen Sie die Einstellung des Radumfangs. Ist die Einstellung aus Versehen auf 0? Dann korrigieren Sie den Radumfang auf das richtige Maß.
  4. Bei Kabelcomputern kann es zu einem Kabelbruch kommen. Sollten Sie einen an Ihrem Fahrradcomputer entdecken müssen die Kabel repariert bzw. ausgetauscht werden.
  5. Bei Funkcomputern sollten Sie die Batterien im Sensor kontrollieren. Möglicherweise sind sie leer und müssen ersetzt werden.
  6. Kontrollieren Sie die Kontakte am Tacho und an der Halterung. Sind diese oxidiert wird die Übertragung gestört. Die betroffenen Stellen können Sie zum Beispiel mit Kontaktspray reinigen.
  7. Eventuell ist der Empfangssensor nicht gepairt. Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensor müssen eingerichtet werden.

Es wird die falsche Geschwindigkeit angezeigt

  1. Überprüfen Sie die Einstellung „Radumfang“. Für die richtige Geschwindigkeitsanzeige muss hier der korrekte Wert eingetragen sein.
  2. Haben Sie aus Versehen zwei Magnete am Laufrad befestigt? Benutzen Sie nur einen Magneten.
  3. Möglicherweise sind in den Voreinstellungen Meilen als Geschwindigkeitsparameter angegeben. Ändern Sie die Einstellungen auf km/h.

Auf dem Display erscheint keine oder nur eine schwache Anzeige

  1. Überprüfen Sie die Kontakte der Batterie. Entnehmen Sie diese und setzen Sie sie nochmal neu ein. Überprüfen Sie ob der Fehler behoben ist.
  2. Wenn der unter 1) genannte Lösungsansatz keine Abhilfe schafft muss die Batterie möglicherweise ausgetauscht werden. Dasselbe gilt für eine schwache Displayanzeige.

Die Höhenmeteranzeige ist falsch

  1. Die Messung der Höhenmeter erfolgt indirekt über den Luftdruck. Dieser kann auch bei gleicher Höhe variieren, so kann es zu Fehlanzeigen kommen. Kalibrieren Sie vor Ihrer Fahrt die Höhe neu.
  2. Bei Fahrradcomputern mit GPS-basierter Messung kann das Signal durch äußere Umstände (Bäume, Gebäude etc.) gestört werden.

Die Herzfrequenz wird nicht angezeigt

  1. Überprüfen Sie die Batterien des Sendegurts. Vielleicht ist ein Austausch der Batterien notwendig.
  2. Eventuell ist der Sendegurt nicht gepairt. Auch dieser muss eingerichtet werden.
  3. Wenn die Haut des Fahrers zu trocken ist können die Signale nicht richtig übertragen werden. In diesem Fall hilft es, den Gurt leicht anzufeuchten.

Wir hoffen, dass unsere Übersicht Ihnen bei Ihrer Fehlersuche helfen konnte. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Hersteller Ihres Fahrradcomputers oder an den Fahrradhändler Ihres Vertrauens.