Sind Winterreifen am Fahrrad sinnvoll?

sind-winterreifen-am-fahrrad-sinnvollWie bei vielen anderen Themen auch, lässt sich die Frage nach Winterreifen am Bike nicht pauschal beantworten. Ob Kosten und Nutzen sich gegeneinander aufwiegen lassen, lässt sich nicht an einem einzelnen Merkmal festmachen. Fakt ist, dass es für das Fahrrad, im Gegensatz zum Auto, keine gesetzliche Pflicht für Winterreifen gibt. Die Entscheidung bleibt Ihnen also selbst überlassen. Aus diesem Grund gilt es genau zu überlegen, wie sich die individuelle Fahrradnutzung im Winter gestalten soll. Fahren Sie wirklich auf Schnee und Eis? Als reine Vorsichtsmaßnahme werden die Kosten für Winterreifen den Nutzen höchstwahrscheinlich übersteigen. In diesem Fall können Allwetterreifen eine gute und trotzdem sichere Alternative sein. Der verantwortungsvolle Umgang sollte in jedem Fall im Vordergrund stehen, denn der Untergrund mit Schnee und möglichem darunter liegenden Glatteis ist manchmal schwer einzuschätzen.

Mehr Sicherheit mit Winterreifen in der kalten Jahreszeit

Auf der Suche nach einem passenden Winterreifen können Ihnen verschiedene Reifentypen begegnen. Einige verfüge über spezielle Gummimischungen die besonders für niedrige Temperaturen ausgelegt sind und ihre Gripeigenschaften erst ausspielen wenn es richtig kalt draußen ist. Das Profil dieser Reifen ist ebenfalls dem winterlichen Untergrund angepasst. Winterreifen für Fahrräder werden Sie sowohl mit als auch ohne sogenannte Spikes finden können. Diese bieten bei Schnee und Eis zusätzliche hervorragende Gripeigenschaften. Ist das gefrorene Wasser allerdings verschwunden, fährt es sich auf Spikes eher laut und ruckelig.

Fazit: Die Entscheidung für oder gegen Winterreifen für das Fahrrad lässt sich nur sehr individuell beantworten. Führen Sie für sich am besten eine Analyse durch, wie häufig Sie im Winter mit vereisten und verschneiten Strecken in Berührung kommen. Überdenken Sie ebenfalls die Möglichkeit der Nutzung von Allwetterreifen.      

Tags: Reifen