Den richtigen Fahrradsattel für Männer wählen

den-richtigen-fahrradsattel-fuer-maenner-waehlenWie in vielen anderen Bereichen auch bietet der Fahrradteilemarkt eine enorme Anzahl verschiedenster Sättel, die sich in Form, Material, Gewicht und Qualität unterscheiden. Gut so – finden wir, denn der Anspruch an den perfekten Sitz ist genauso individuell wie das Gesäß seines Besitzers.

Ein unpassender Fahrradsattel für Männer sorgt für Schmerzen

Insbesondere bei längeren Strecken kann sich ein schlecht sitzender Fahrradsattel unangenehm bemerkbar machen. Vorwiegend Männer plagen dann mitunter Schmerzen im Gesäß- und Genitalbereich, die zumeist auf eine unpassende, oft zu kleine, Sitzfläche zurückzuführen sind. Mit unserem Ratgeber können Sie die Auswahl für den richtigen Sattel im Vorfeld einschränken. In letzter Instanz sollten Sie aber immer einige verschiedene Modelle Probe fahren.

Die richtige Sattelgröße finden

Die richtige Sattelgröße zu finden ist in erster Linie eine Frage der Anatomie. Aus diesem Grund lohnt es sich zunächst nicht zwingend bereits nach Damensattel oder Herrensattel zu sortieren. Auch im Profisport werden Sie keine geschlechterspezifischen Sättel finden. Der wichtigste Wert zum Finden eines guten Sattels ist der Abstand der Sitzknochen des Fahrers. Diesen können Sie ganz einfach selbst wie folgt ermitteln:

  • Nehmen Sie sich ein Stück weiches, formbares Material, wie zum Beispiel Wellpappe, zur Hand und setzten Sie sich für eine Weile darauf, damit Ihr Gesäß einen sichtbaren Abdruck hinterlassen kann.
  • Ziehen Sie eine Mittellinie von den jeweils breitesten, seitlichen Punkten und messen Sie so den Abstand Ihrer Sitzhöcker.

Bestimmen Sie die richtige Sattelform und das Material

Im zweiten Schritt ist der Einsatzbereich des Sattels gefragt. Freizeitfahrer oder Citybiker sitzen eher bequem und aufrecht. Hier wird ein eher breiter Sattel bevorzugt. Addieren Sie deshalb zu Ihrem Wert einige Zentimeter hinzu, denn: je aufrechter die Haltung desto mehr Gewicht verlagert sich auf das Gesäß. Beim sportlichen Rennrad oder auch Mountainbike hingegen verlagert sich die Haltung nach vorne, das Gesäß wird weniger beansprucht. Hier können Sie einige Zentimeter von Ihrer Sitzhöckerbreite abziehen und einen schmaleren Sattel ausprobieren. Für den Feinschliff hilft allerdings nur eine Probefahrt.

Wenn Sie Ihre Auswahl auf Größe und Einsatzbereich eingeschränkt haben, können Sie sich mit der spezifischen Form und dem Material beschäftigen. Für Männer gibt es speziell angestufte Sättel, die den Schambereich durch einen niedrigeren Sitz entlasten können. Andere Sättel haben eine Aussparung an besagter Stelle, so dass dort kein Druck entstehen kann. Viele Modelle sind mit einer weicheren Sattelnase ausgestattet, so dass auch hierbei eine Druckentlastung entsteht. Ebenfalls beliebt sind Gelsättel oder Gelauflagen für Sättel, die sich den individuellen Konturen des Körpers anpassen. Ledersättel hingegen benötigen eine Weile um ihre Vorzüge auszuspielen. Nach einer gewissen Zeit aber passt sich das Naturmaterial exakt an Ihre Bedürfnisse an. Wer im Rennradbereich Wert auf ein besonders niedriges Gewicht legt, muss möglicherweise mit einer sparsamen Polsterung zurechtkommen. In diesem Fall können Sie mit gepolsterter Fahrradkleidung entgegenwirken. Im Allgemeinen sollten ein guter Mittelweg in Sachen Polsterung gefunden werden, denn ein zu stark einsinkendes Gesäß kann ebenso Probleme verursachen. Je schwerer der Fahrer also ist, desto fester sollte das Sattelmaterial sein. Die Ausrichtung des Fahrradsitzes erfolgt normalerweise einigermaßen waagerecht. Anderenfalls würden sich die Schwerpunkte verschieben, was wieder zu Durchblutungsstörungen, Hautquetschungen und im schlimmsten Fall zu Potenzproblemen führen kann.

Fazit: Sattelkauf (Herrensattel) für das Fahrrad

Wie Sie sehen gibt es für den passenden Sattel einige Faktoren die es zu beachten gilt. Wenn Sie sich aber die Zeit nehmen und Schritt für Schritt die wichtigsten Punkte, Breite, Form/Design, Einsatzgebiet und Material, abarbeiten, sowie verschiedene Modelle Probe fahren, werden Sie sicherlich viel Freude an Ihrem neuen Sitz haben.