Informationen zum Fahrrad-Nabendynamo SON 28

son-28-fahrrad-nabendynamoDie Firma Wilfried Schmidt mit Sitz in Tübingen baut schon seit 1995 u.a. Nabendynamos für Fahrräder von höchster Qualität. Schmidts Original Nabendynamos – SON – sind bekannt für ihre Leichtläufigkeit, das geringe Gewicht und ihre Langlebigkeit, was selbst Rennrad- und Mountainbikefahrer aufgrund ihrer leichten und heller gewordenen Lichtanlagen sehr zu schätzen wissen.

Aufgrund dem unterschiedlichen Mehrgewicht, der Leistungsaufnahme im Leerlauf und dem Reparaturaufwand bei einem Defekt sollte man bei Nabendynamos immer auf höchste Qualität achten. Diese Spitzenqualität findet man bei der Firma Wilfried Schmidt.

Fahrrad-Nabendynamo SON 28 / Standard

Der Nabendynamo SON 28 ist universell für alle Laufradgrößen von 16“ bis 29“ zugelassen und erreicht die Nennleistung im 28“-Rad bei ca. 16 km/h. Er ist daher sehr zu empfehlen, wenn bei langsamer Fahrt besonders viel Licht am Fahrrad benötigt wird oder noch andere Geräte/Akkus nebenbei geladen werden sollen.

In Aufbau und Aussehen ähnelt der neue Fahrrad-Nabendynamo SON 28 dem SONdelux. Beim SON 28 sind Flanschabstand und Lagerabstand um 12 mm bzw. 10 mm gegenüber dem SONdelux vergrößert, Disc-Versionen sind mit 6-Loch und Center Lock Bremsscheibenaufnahme erhältlich. Im Gegensatz zum SON 28 Klassik wurden das Gewicht um 140 g und die Leerlaufverluste um ca. 15 % reduziert.

Fahrradnabendynamo SON 28 15 Disc  - Der erste Nabendynamo für die 15 mm Steckachse

Mit dem SON 28 15 Disc hat die Firma Schmidt ein Nabendynamo auf den Markt gebracht, der in Robustheit, Aussehen und elektrischen Werten dem SON 28 Disc gleicht, allerdings mit einem dicken Loch in der Mitte und einem sehr geringen Gewicht von nur 460 g.

Durch die Steckachse wird die Federgabel versteift und eine genauere Positionierung der Nabe erreicht, dies ist besonders für Scheibenbremsen von Vorteil.

Der Fahrrad-Nabendynamo SON 28 15 Disc ist erhältlich (6-Loch) in den Farben silber, schwarz, rot und blau eloxiert für die Speichenlochzahlen 28, 32 und 36.

Tags: Nabendynamo