Was ist ein Schlauchreifen? | Wissenswertes |

Was ist ein Schlauchreifen?

Was ist ein Schlauchreifen?

Bei den sogenannten Schlauchreifen (auch Tubular oder Colle genannt) ist der Mantel komplett um den Fahrradschlauch herumgenäht. Mittels Felgenklebeband oder Reifenkitt wird er auf eine spezielle Felge aufgeklebt.

Diese besondere Bauart bringt einige Vorteile mit sich: Der Schlauchreifen hat, verglichen mit einem herkömmlichen Reifen und Schlauch ein niedrigeres Gewicht, meist einen geringeren Rollwiderstand, besseres Abroll- und Kurvenverhalten beim Fahren.

Kommen wir zu den Nachteilen: Die Reparatur eines Schlauchreifens ist recht aufwändig und zeitintensiv. In der Regel werden bei einem Reifenplatzer die Schlauchreifen komplett ersetzt. Bei kleineren Einstichen und Löchern kann man sich aber gut mit einer Pannenschutzflüssigkeit behelfen. Die Schlauchreifen bieten gute Notlaufeigenenschaften. Auch bei größeren Reifenplatzern bleibt der aufgeklebte Schlauchreifen in der Regel auf der Felge und man kann im Wettkampf an den Randbereich ausrollen und sogar problemlos langsam damit weiterfahren. Aufgrund der besonderen Bauweise kosten die Schlauchreifen im Handel deutlich mehr als die herkömmlichen Reifen und Schläuche. Deswegen kommen Sie fast nur im Profisport zum Einsatz. Dafür können sie dort auch die enormen Luftdrücke mit über 10 bar problemlos aufnehmen. Das Reifenprofil bei den Schlauchreifen zeichnet sich dadurch aus, dass es nur leichtes bis mittelstarkes Profil aufweist.