Vorteile einer Nabenschaltung bei Fahrrädern

vorteile einer fahrrad nabenschaltungNicht umsonst hat sich die Nabenschaltung im Laufe der Entwicklung in vielen Bereichen der Fahrradbranche durchgesetzt. Vor allem für Alltags- und Gelegenheitsfahrer bietet sie viele Vorteile, die wir Ihnen im nachfolgenden Artikel erläutern möchten.

Eine Nabenschaltung ist eine Hinterradnabe mit eingebauter Gangschaltung im Inneren. Hier liegt bereits der erste Vorteil auf der Hand: Durch ihre Lage ist die Schaltung weitestgehend vor negativen äußeren Einflüssen und auch vor Stürzen geschützt. Schmutz und Verunreinigungen sowie Regen und Schnee können ihr nichts anhaben. Dies hat zur Folge, dass auch die laufenden Kosten (z.B. für Schmierung und Reparaturen) gering bleiben. Ähnliches gilt auch für Verschleiß und Wartungsarbeiten. Zudem beeinträchtigen kleinere Verschmutzungen die Nabenschaltung nicht in ihrer Funktion, ganz im Gegensatz zur Kettenschaltung. Ein leicht montierbares Schutzblech beugt außerdem vor.
In der Bedienung findet sich ein weiterer Vorteil, der ganz besonders für Biker im Stadtverkehr, Gelegenheitsfahrer und Anfänger interessant ist: Die Nabenschaltung kann im Stand betätigt werden. Ein enormer Vorteil beim Stopp-and-Go an vielen Ampeln. Die Gänge befinden sich in gleichen Abstufungen hintereinander, der praktische Drehgriffschalter sorgt für eine gute Übersicht und weniger Bedienfehler (im Vergleich: bei einer Kettenschaltung sind vier Hebel zu bedienen).
Bei einer Nabenschaltung wird nur ein einzelnes Ritzel an der Nabe sowie nur ein Kettenblatt an der Kurbel verbaut. Dies sorgt für eine optimale Kettenlinie (die Kette kann nicht abspringen) und volle Kraftübertragung. Die Speichenaufnahme kann weiter außen und symmetrisch positioniert werden, so entsteht eine höhere Belastbarkeit, es kommt seltener zu Speichenbrüchen. Insgesamt wirkt sich die Nabenschaltung im Auge der meisten Fahrradfahrer positiv auf die Optik aus: Das Bike sieht „aufgeräumt“ aus, die Hersteller gewinnen mehr Spielraum für besondere Rahmendesigns.

Auch wenn die Vorteile der Nabenschaltung überwiegen, einige kleinere Nachteile kann man natürlich dennoch benennen.
Die aufwändigere Technik der Nabenschaltungen schlägt sich sowohl im Preis als auch im Gewicht nieder. Letzteres belastet das Hinterrad, das führt zu einem etwas erhöhten „Plattenrisiko“. Auch die Federeigenschaften können negativ beeinträchtigt werden. Zumeist ist der Übersetzungsbereich von Nabenschaltungen kleiner als bei Kettenschaltungen. Diese können individueller an die Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden. Um die empfindliche Technik der Nabenschaltung nicht zu zerstören sollte diese nie unter Volllast betätigt werden. Und auch wenn Wartung und Verschleiß gering sind: Ist an der Nabenschaltung einmal etwas kaputt, ist oftmals ein Besuch in einer professionellen Fahrradwerkstatt notwendig, da diese nur mit Aufwand und Know-How, manchmal sogar nur mit speziellem Werkzeug, zu reparieren ist.

Nachfolgend sehen Sie noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Nabenschaltung im Überblick.

Vorteile Fahrrad-Nabenschaltung

  • geschützt vor äußeren Einflüssen -> wenig Verschleiß, wenig Wartung, wenig laufende Kosten
  • kann im Stand geschaltet werden
  • Kette kann nicht abspringen
  • praktischer Drehgriffschalter
  • volle Kraftübertragung
  • optimale Kettenlinie
  • aufgeräumte Optik
  • stärkere Räder – weniger Speichenbrüche

Nachteile Fahrrad-Nabenschaltung

  • höherer Anschaffungspreis
  • höheres Gewicht
  • kleinerer Übersetzungsbereich
  • Reparaturen sind aufwändig