Quietschende Shimano Bremse beheben

quietschende-shimano-bremse-behebenJeder hat es wohl schon mal gehört bzw. an seinem eigenen Fahrrad selbst schon erlebt: Das extrem kreischende und nervige Geräusch quietschender Shimano Fahrradbremsen (Felgenbremsen bzw. V-Brakes oder Scheibenbremsen). Oftmals steckt bei diesem Vorgang ein recht einfacher Grund dahinter, welcher mit etwas handwerklichem Schrauber-Geschick durchaus selbst und einfach behoben werden kann. Meist sind falsch eingestellte Shimano Bremsen oder auch Schmutzablagerungen für diese unangenehmen Störgeräusche verantwortlich. Hier sollten Sie dann sehr zeitnah beigehen, wenn Ihr Fahrrad sich entsprechend auf diese Art „äußert“. Ignorieren und hoffen, dass es von alleine verschwindet, hilft hier leider nichts. Es sei denn, es handelt sich um neuere Bremsen, da ist es etwas Anderes, da diese erst einmal eingefahren und eingebremst werden müssen.

Quietschen beseitigen bei Shimano V-Brakes / Felgenbremsen

Wenn bei Ihrem Fahrrad besagtes Geräusch auftritt, sollten Sie als Erstes den Abnutzungsgrad der Shimano Bremsbeläge prüfen. In der Regel befindet sich auf den Bremsklötzen eine Gummischicht. Diese kontaktiert beim Bremsvorgang die Felge und bringt so die Geschwindigkeitsreduzierung hervor. Wenn die Gummischicht nun aber abgenutzt und aufgebraucht ist, trifft das darunterliegende Aluminium auf die Felge und verursacht sehr unangenehme Geräusche. Daher sollten verschlissene Beläge also sehr zeitnah gewechselt werden, da sich dieses nicht nur auf Ihre Ohren, sondern auch auf Ihre Fahrradsicherheit auswirkt.

Korrektes Einstellen der Shimano Bremse

Die Shimano Bremse muss richtig eingestellt sein. Dies bedeutet, dass sich die Bremsbeläge von Shimano auf beiden Seiten jeweils etwa 3 – 4 mm von der Felge entfernt befinden - die Felge also nicht berühren - sollten. Es kann hilfreich sein, die Bremsklötze etwas zu drehen. Dann findet der Felgenkontakt zuerst am vorderen Teil statt. Die Bremsklötze stehen somit also nicht parallel zur Fahrradfelge, sondern eher in V-Form. Bei älteren Bremsmodellen ist dies so allerdings nicht möglich.

Regelmäßige Reinigung der Shimano Fahrradbremse ist wichtig

Ebenso ist es mehr als wichtig, in regelmäßigen Abständen, eine ausgiebige Grundreinigung an den Bremsen und an der Felge durchzuführen, denn Fettablagerungen und Verschmutzungen in diesen Bereichen gehören zu den Hauptursachen von störenden Nebengeräuschen. Mit lauwarmen Wasser mit einem Schuss Spülmittel und einem weichen sauberen Lappen oder mit einem speziellen Bremsreiniger können Sie diese Bereiche säubern. Mit dem frisch geputzten und noch feuchten Fahrrad können Sie nun eine kleine Testfahrt absolvieren und dabei einige Male die Fahrradbremse betätigen. Auf diese Art lösen sich auch kleinere Partikel von den Bremsklötzen. Wenn die Bremsbeläge extrem hartnäckig verschmutzt oder gar verglast sind, rauen Sie diese mit feinem Schleifpapier etwas an.

Rechtzeitiger Austausch der Shimano Bremsbeläge

Tipp vom Kurbelix-Experten-Team: Gehen Sie kein unnötiges Risiko in Sachen Bremsbeläge ein. Wenn Ihnen nicht ganz klar ist, ob das noch vorhandene Gummi ausreicht, tauschen Sie die Bremsbeläge von Shimano lieber zügig aus. Neue Shimano Bremsklötze sind bereits für ein paar Euro erhältlich; somit eine günstige aber sinnvolle Investition in Ihre Sicherheit auf dem Bike.

Quietschen bei Scheibenbremsen von Shimano beseitigen

  1. Bedenken Sie immer, das neue Bremsen erst einmal eingefahren werden müssen. Wenn Sie also kürzlich die Shimano Scheibenbremsen getauscht haben, ist ein Quietsch-Geräusch in der ersten Zeit überhaupt nicht ungewöhnlich. Die Bremsbeläge müssen sich erst einmal einschleifen, um dann geräuschfrei greifen zu können.
  2. Die Fahrradbremse muss korrekt eingestellt sein. Zwischendurch sollte dies immer mal nachkontrolliert werden; denn im Laufe der Zeit können sich Schrauben lockern und entsprechendes Quietschen verursachen. Daher ist es wichtig, die Befestigungsschrauben an Bremsscheibe und Shimano Bremssattel zu kontrollieren und entsprechend nachzuziehen, wenn nötig.
  3. Shimano Bremsscheibe und Bremsbeläge müssen gesäubert werden. Wie bei den V-Brakes kann hier ebenfalls warmes Wasser mit Spülmittel oder Bremsenreiniger genutzt werden. Um die Bremsbeläge zu reinigen, muss eine Probefahrt durchgeführt werden; dabei einige Male mit den noch feuchten Bremsscheiben bremsen.

Wichtig ist, dass Sie niemals Öl bei der Scheibenbremse von Shimano verwenden. Mit Öl können Sie natürlich generell ein quietschendes Geräusch beseitigen, aber: Die eigentliche Funktion einer Bremse, also das Reduzieren von Geschwindigkeit, geht durch Öl-Kontakt mitunter komplett verloren.