Ventil am Fahrrad auswechseln

ventil-am-fahrrad-auswechselnEin platter Reifen gehört zu den am häufigsten vorkommenden Fahrradpannen und ist immer ein ärgerliches Ereignis. Einen Ersatzschlauch haben die meisten Radler nicht immer dabei, es sei denn sie befinden sich gerade auf einer größeren Fahrradtour. Aber nicht immer ist ein defekter Schlauch die Ursache für den unerwünschten Luftverlust – in manchen Fällen ist auch ein kaputtes Fahrradventil der Grund der Fahrtunterbrechung. Aber auch dieses Problem können Sie leicht selbst beheben.

Auch am Fahrradventil nagt mit der Zeit der Verschleiß

Für die meisten platten Reifen ist sicherlich ein Loch im Schlauch der Grund, hervorgerufen durch einen spitzen Gegenstand oder Ähnliches. Ist aber das Ventil der Auslöser, kann der Defekt einfach aus Verschleißgründen entstanden sein. Wenn der Reifen stetig etwas Luft verliert, hält das Ventil möglicherweise einfach nicht mehr so dicht. Um den Schlauch als Übeltäter ausschließen zu können, müssen Sie diesen ausbauen, und leicht aufgepumpt in eine Schüssel mit Wasser halten. Steigen keine Luftblasen auf, ist der Fahrradschlauch in Ordnung.

Aber nicht nur eine Fahrradpanne kann einen Ventilaustausch nötig werden lassen. Auch wenn Sie Ihre Felge bzw. das Laufrad (Hinterrad oder  Vorderrad) wechseln möchten kann es vorkommen, dass die Ventile getauscht werden müssen.

Zur Reifendruckkontrolle an Tankstellen benötigen Sie die praktischen Autoventile. Verfügt ihr Fahrrad nicht über diese Ventilart, können Sie entweder einen Adapter verwenden oder aber die Ventile tauschen. In manchen Fällen muss dann allerdings auch der Schlauch gewechselt werden, damit die Ventilhalterung passt.

So gehen Sie beim Austausch des Fahrradventils vor

Nehmen Sie sich die neuen Ventile zur Hand, setzen Sie diese in die Ventilhalterung ein und schrauben Sie sie anschließend von Hand fest. Befestigen Sie auch die untere Justierschraube, so dass die Ventile nicht aus der Felge rutschen können.

Im zweiten Schritt können Sie bereits den Fahrradschlauch wieder einbauen und ihn dann ein wenig aufpumpen. Damit der Schlauch wieder gut sitzt und ordnungsgemäß auf das Felgenband drückt, sollte der Schlauch von Hand gewalkt werden. Zum Abschluss können Sie den Reifen dann wieder, gemäß dem empfohlenen Reifendruck des Herstellers, komplett aufpumpen.