Fahrrad mit Hochdruckreiniger putzen

fahrrad-mit-hochdruckreiniger-putzenKaum ein Fachgeschäft wird Ihnen auf Nachfrage die Säuberung Ihres Fahrrads mit dem Hochdruckreiniger empfehlen. Wenn Sie allerdings sehr vorsichtig und sorgfältig vorgehen, sowie einige Grundsätze beachten, steht der Benutzung eines Hochdruckreinigers nichts im Wege.

Den Hochdruckreiniger mit Vorsicht am Bike benutzen

In diesem Fall sollte für das Produkt der Slogan „Weniger ist mehr“ gelten. Das Fahrrad ist ein druckempfindlicher Gegenstand, deshalb ist ein Hochleistungsgerät hier nicht von Nutzen. Der anzuwendende Druck sollte auf jeden Fall regulierbar und den Wert von 20 bar möglichst nicht überschreiten. Falls doch, sollten Sie einen größeren Abstand zum Fahrrad einplanen und den Strahl möglichst breit einstellen. Ideal ist außerdem ein mit einem Akku betriebenes Gerät um eine gewisse Mobilität gewährleisten zu können. Praktische Bürstenaufsätze können die Arbeit zudem erleichtern. Übrigens: Am einfachsten lassen sich Verunreinigungen entfernen wenn sie noch frisch sind!

Anleitung: So gehen Sie bei der Säuberung des Fahrrads mit dem Hochdruckreiniger vor

  • Sorgen Sie dafür, dass das Fahrrad einen festen Stand hat. Die Arbeit mit dem Hochdruckreiniger sollte aus einem gewissen Abstand heraus erfolgen.
  • Befüllen Sie das Reinigungsgerät mit Leitungswasser. Stellen Sie den kleinstmöglichen Druck ein und richten Sie den Wasserstrahl auf das untere Drittel der Felgen. Spritzen Sie immer von oben nach unten und drehen Sie den Reifen anschließend weiter. Das Gleiche machen Sie auch mit dem Rahmen.
  • Das Wichtigste bei dieser Arbeit ist, dass Sie nicht die Fahrradkette oder die Lager abspritzen. Das Wasser muss immer von diesen Komponenten weglaufen. Für die empfindlichen Teile ist ein Lappen besser geeignet.
  • Geben Sie etwas Reinigungsmittel in den Tank und verwenden Sie eine kleine Reinigungsbürste um das Rad zu säubern. Der Wasserdruck bleibt niedrig, kritische Stellen werden von Hand gereinigt. Wenn diese Vorreinigung beendet ist können Sie Ihr Bike mit warmen Wasser und Spülmittel oder mit Spezialreiniger für Fahrräder waschen. Verwenden Sie für sensible Teile eine weiche Bürste, für Felgen und Zahnräder können Sie eine härtere Bürste verwenden.
  • Entfernen Sie abschließend alle (Spülmittel-) Reste mit klarem Wasser und trocknen Sie Ihr Bike ab.
  • Ölen und schmieren Sie alle beweglichen Komponenten. Den Lack können Sie, wenn gewünscht, mit Glanzwachs polieren.