Fahrradsattel richtig montieren | Sättel | Anleitungen |

Fahrradsattel richtig montieren

Fahrradsattel auf Bike richtig montieren

In dieser Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt wie Sie einen Sattel auf dem Fahrrad montieren und welche Werkzeuge und Hilfsmittel Sie dafür benötigen.
Zuerst zur Theorie. Der Fahrradsattel ist mit der Sattelstütze verbunden und diese sitzt wiederum im Sattelrohr des Fahrradrahmens. Die Montage ist schnell und einfach, auch für Laien, durchzuführen.

Folgende Gegenstände benötigen Sie, um den Fahrradsattel zu montieren

Anleitung: Montage eines neuen Fahrrad-Sattels mit Patent-Sattelstütze

Die Patent-Sattelstützen für MTBTrekkingrad, Citybike und Rennrad gibt es in zwei Ausführungen, die sich darin unterscheiden, dass die Klemmung mit 1 oder 2 Schrauben fixiert wird. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Lösen Sie die Schraube(n) mit dem Innensechskantschlüssel (Größe 4 oder 5) so weit, dass Sie die den alten Sattel aus der Klemmung herausziehen können. Oft ist ein komplettes Lösen der oberen Halbschale der Klemmung nicht notwendig, kann aber hilfreich sein. Lösen Sie die obere Schale am besten nur so weit, dass Sie sie um 90 Grad drehen können und diese aus dem Gestell des Sattels herausgleitet.
  • Entnehmen Sie den alten Fahrradsattel.
  • Führen Sie den neuen Fahrradsattel mit den Stegen des Gestells in die obere und untere Halbschale der Klemmung ein, so wie beim alten Sattel. In der Regel wird der Sattel mittig in die Klemmung gesetzt. Auf keinen Fall ganz nach hinten oder vorne, ansonsten kann er sich später wieder lösen.
  • Schrauben Sie mit dem Innensechskantschlüssel die Schraube(n) leicht hinein. Nur so weit, dass Sie die Position und Neigung des Sattels mit etwas Druck noch ändern können.
  • Der Fahrradsattel sollte keine Neigung aufweisen. Legen Sie also eine Wasserwaage auf den Sattel und richten Sie ihn exakt aus, so dass er mittig steht. Die meisten Fahrer werden mit einem gerade ausgerichteten Sattel gut klar kommen, einige Fahrer bevorzugen allerdings eine leichte Neigung nach hinten oder vorne. Bei einem vollgefederten Mountainbike, bei dem das Hinterrad stark einfedert wenn Sie sich auf das Rad setzen, sollte der Sattel mit der Spitze leicht nach vorne geneigt werden. So "steht" er gerade, wenn Sie im Sattel sitzen. Lesen Sie hierzu auch unsere Anleitung Wie stelle ich die Sattelneigung am Fahrrad ein?
  • Ziehen Sie die Schraube(n) nun gut fest ohne zu überdrehen. Bei Patent-Sattelstützen mit 2 Schrauben drehen Sie beide immer gleichmäßig nach und nach fest, ansonsten verkantet die Klemmung. Also immer im Wechsel die eine und dann die andere Schraube mit 1-2 Umdrehungen.
  • Überprüfen Sie den richtigen und festen Sitz des Sattels am Zweirad mit einer Testfahrt. Nach einigen hundert Kilometern sollten Sie die Schraube(n) nochmal nachziehen.

Anleitung: Montage eines neuen Fahrradsattels mit Sattelstütze mit Joch-Klemmung

  • Auf der Sattelstütze liegt eine Halbschale die den Sattel aufnimmt.
  • Lösen Sie beide Schrauben mit einem Innensechskantschlüssel, aber nur soweit, so dass die Schrauben noch im Gewinde bleiben.
  • Schieben Sie seitlich die untere Halbschale heraus.
  • Bewegen Sie das Sattelgestell unter die obere Halbschale.
  • Die untere Halbschale schieben Sie seitlich wieder in die Halterung.
  • Drehen Sie die beiden Schrauben mit dem Innensechskantschlüssel nach und nach, immer abwechselnd, wieder hinein. Achten Sie aber darauf, dass Sie die beiden Schrauben gleichmäßig anziehen, damit der Sattel hinterher auch in Waage steht. Ziehen Sie die vordere Schraube stärker an als die hintere, neigt sich der Sattel zu weit nach vorne und andersherum. Stimmt die Neigung nicht, müssen Sie erst die eine Schraube ein wenig lösen um die andere fester anzuziehen, um damit die Neigung zu korrigieren.
  • Um die richtige Neigung (in Waage) zu kontrollieren, sollten Sie mit einer Wasserwaage nachmessen und gegebenenfalls korrigieren.
  • Sitzt der Fahrradsattel optimal, dann ziehen Sie anschließend beide Schrauben, wieder im Wechsel, nach und nach richtig fest. Sie können hierfür auch einen Drehmomentschlüssel benutzen und sich nach den Herstellerangaben richten.
  • Führen Sie eine Testfahrt durch um zu prüfen, ob der Sattel auch wirklich fest sitzt und nicht verrutscht und ob er auch unter Belastung weiterhin in Waage sitzt.