Mit Reflektoren die Sicherheit beim Radeln erhöhen

bicycle-2318681_640Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es umso wichtiger, dass man gesehen wird – ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Daher ist es gut, sich rechtzeitig vor dem Herbstbeginn mit dem Thema zu beschäftigen. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, benötigt neben zuverlässiger und leistungsstarker Lichtanlage dazu weitere ergänzende Reflexionsprodukte.

Reflektoren am Fahrrad sind immens wichtig

Mittlerweile gibt es Gesetze, die vorgeben, wie Reflektoren am Fahrrad angebracht sein müssen. Reflektoren haben eine extrem wichtige Bedeutung: Dank ihnen ist man als Radfahrer – gerade in der Dunkelheit – im Straßenverkehr für andere Verkehrsteilnehmer eindeutig besser sichtbar. Heutzutage sind Front- und Heckreflektoren bei den Fahrrad-Scheinwerfern bzw. Rücklichtern bereits integriert oder können direkt angesteckt werden. Im Jahre 2017 gab es zu dieser Thematik eine Gesetzesänderung: Seitdem ist nur noch ein roter, nicht dreieckiger Rückstrahler Pflicht. Bereits seit einiger Zeit gibt es sogar Fahrradreifen mit weißen Reflexstreifen - so wird man im Dunklen hervorragend gesehen. Selbst im Stand reflektieren diese dank ihrer Kreisform sogar die Silhouette des Rades. Früher kümmerten sich noch die gelben Speichenreflektoren (Katzenaugen genannt) um eine entsprechende Wahrnehmung und Reflektion.

Outdoor-Kleidung mit Reflektion für Radfahrer

Nicht nur das Fahrrad sollte entsprechend Licht- und Reflektionsquellen haben, auch der Radfahrer selber sollte sich entsprechend ausstatten, damit er im Ganzen gut gesehen wird in der Dunkelheit. Viele Biker tragen daher reflektierende Warnwesten. Da aber nicht jeder diesen „Bauarbeiter-Style“ mag, ist es gut, dass die Radbekleidungsindustrie mittlerweile eine vielfältige Kleidungsauswahl für den Outdoor-Bereich mit entsprechend eingearbeiteten Reflexelementen anbietet. Diese sind teils sogar als Warnkleidung TÜV zertifiziert. Tagsüber sieht man diesen Jacken die Sicherheits-Features für die Dunkelheit oftmals gar nicht an. Erst wenn sie im Dunklen angestrahlt werden, kommt diese großflächige Sicherheits-Reflektion zur Geltung.

Reflektorbänder für die Kleidung

Eine gute Entwicklung sind auch die Reflektorbänder von vielerlei Herstellern. Diese kann man hervorragend als Hosenbänder nutzen und so noch dazu die Hose vor Kettenverschmutzung schützen. Außerdem gewinnt man durch die reflektierenden Streifen ein Plus an Sicherheit. Auch toll sind die großen Reflektorbänder, welche man sich diagonal um den Oberkörper – über die Jacke – ziehen und mit Klett zusammenhalten kann. So reflektiert der Oberkörper entsprechend bei direktem Lichtstrahl. Ebenso sinnvoll sind Reflektor-Button. Diese Anstecker klettet man z.B. an den Jackenärmel; so wird Ihr Armzeichen beim Abbiegen um einiges sichtbarerer im Dunklen. Für E-Biker gibt es außerdem reflektierende Akku-Aufkleber.

Fahrrad-Helm mit Licht und Reflektion

Auch auf dem Kopf vom Radfahrer ist eine entsprechende Beleuchtung sinnvoll für die Dunkelheit. Reflektor, Signalfarbe und LED-Rücklichter sorgen für das Rund-um-Programm an Sicherheit in Kopfhöhe. Helme mit Reflektor-Streifen sind in der Dunkelheit quasi nicht zu übersehen. Diese sind meist so angeordnet, dass sie aus jedem Winkel das Scheinwerferlicht vom Autofahrer reflektieren und dabei noch dazu die Helm-Silhouette dargestellt wird. Auf diese Art wird die Reflektion schnell einem Fahrradfahrer zugeordnet. Dies ist besonders praktisch, wenn man z.B. auf einem Radweg unterwegs ist, parkende Autos jedoch die Fahrradbeleuchtung verdecken. In solchen Fällen ist ein leuchtender Helm einfach Gold wert.

Strahlende Fahrrad-Taschen dank Reflektion

Radtaschen gibt es heutzutage mit unterschiedlichen Befestigungssystemen und aus wasserabweisendem Material. Noch dazu gibt es heute an fast allen Fahrrad-Taschen entsprechendes Reflektionsmaterial – ob Taschen für Lenker oder Gepäckträger. Bei entsprechendem Scheinwerferlicht strahlen die Reflektor-Taschen entsprechend und bieten dem Radfahrer so noch ein Punkt mehr im Thema Sicherheit. Vor allem durch die tiefere Position der Packtaschen am Gepäckträger, fällt die Reflektion besonders gut auf.