Lenkergriffe in gerader oder ergonomischer Form wählen? | Lenker & Lenkergriffe | Ratgeber |

Lenkergriffe in gerader oder ergonomischer Form wählen?

Lenkergriffe lieber in der gerade oder ergonmischen Form wählen?

Die Hersteller und auch wir von kurbelix.de bieten Ihnen Fahrradgriffe in zwei verschiedenen Ausführungen an. Neben verschiedenen Materialien, Längen und Farben gibt es die Griffe in "gerader" und "ergonomischer" Form.

Welche Form der Lenkergriffe sollte man wählen?

Je nach Einsatzzweck und Art des Fahrrades sollte man entweder die ergonomische oder die gerade Griffform wählen. Beide bieten jeweils Vor- und Nachteile, besonders im Hinblick auf den Einsatzzweck. Es macht nämlich einen entscheidenden Unterschied in der Griffhaltung und Griffposition, ob sie z.B. BMX, Trekkingrad oder ein Mountainbike fahren.

Griffe mit gerader Form

Wie der Name schon andeutet, ist die Form des Griffes bzw. der Grifffläche durchgehend gerade. Die meisten Modelle sind aus festem (hartem) Material gefertigt, welche einen unverfälschten Griff erlauben, manchmal aber auch aus weichen Soft-Touch-Materialien.

Der Vorteil der geraden und schmalen Griffe liegt darin, dass bei schwerem Untergrund die Position der Hände ganz leicht geändert werden kann und beim Weg- und Abrutschen schnell die alte Griffposition wieder aufgenommen werden kann.
Von daher eignen sich die geraden Griffe für alle Fahrradtypen, mit denen es ins Gelände geht oder Kunststücke und Sprünge absolviert werden. Optimal also für Fahrer von sportlichen Bikes wie BMX, Dirt-Bike, Downhill und Mountainbike (MTB). Hier steht also weniger der Komfort, sondern ein gutes und unverfälschtes Griffgefühl und Sicherheit im Vordergrund.

Griffe mit ergonomischer Form (Flossengriffe, Plattform)

Bei den ergonomischen Lenkergriffen wird die Form zum Lenkerende hin deutlich dicker und schmiegt sich somit anatomisch in die Form der Handfläche ein. Aufgrund der größeren Oberfläche der ergonomischen Griffe kann der Druck der Handfläche besser aufgenommen werden und verteilt sich somit großflächiger. Durch die bessere Druckverteilung werden Handflächen, Handgelenke und Finger deutlich entlastet und Taubheitsgefühlen vorgebeugt, was besonders bei längeren Fahrten sehr angenehm ist und viel Komfort bietet. Manche Modelle bieten eine gummierte Seitentextur, die einen extra Halt verspricht.

Ergonomische Griffe eignen sich für Trekkingbikes, City-Bikes, e-Bikes, also für Fahrradarten, bei denen die Hände in der Regel weitgehend in der gleichen Griffhaltung und Position am Fahrradlenker bleiben. Also auf der asphaltierten Straße und im leichten Gelände. Sie sind also weniger für BMX-Fahrräder, Dirt-Bikes und Mountainbikes geeignet, mit denen es durchs holperige Gelände geht.

Tags: Griffe