MTB Bremsbeläge der Scheibenbremse wechseln

mtb-bremsbelaege-der-scheibenbremse-wechselnIm Mountainbikebereich spielen die Bremsen am Fahrrad sicherheitsbedingt eine noch größere Rolle als bei Gelegenheitsfahrrädern. Wer offroad unterwegs ist, muss sich auf seine Fahrradbremse absolut verlassen können. Die Bremsbeläge sind abseits vom „normalen“ Fahrradfahren deutlich höheren Belastungen ausgesetzt, die Häufigkeit der Nutzung ist oftmals um ein Vielfaches höher. Dadurch erhöht sich der natürliche Verschleiß der Beläge enorm. Hinzu kommen nicht selten verschleißfördernde Witterungsbedingungen, Regen, Schlamm und Matsch. Bei einer ausgiebigen Tour können die Bremsbeläge am Mountainbike auch schon mal nach sehr kurzer Zeit wechselbedürftig sein.

Bremsbeläge bei Scheibenbremsen selbst tauschen

Das Austauschen der Bremsbeläge an Ihrer Scheibenbremse ist relativ einfach und mit wenigen Handgriffen erledigt. Wenn Sie Ihre Stopper zum ersten Mal selbst wechseln möchten, hilft Ihnen unsere nachfolgende Anleitung. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, wenn Sie diese Arbeit selbst beherrschen. Das verleiht Ihnen mehr Flexibilität, insbesondere auf längeren Touren. Bremsbeläge an Scheibenbremsen sind in jedem Fall ein typischer Verschleißartikel. Wenn Sie regelmäßig und auch länger sowie intensiv mit Ihrem MTB unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen ein paar Beläge bzw. Bremsklötze in Reserve parat zu halten. Diese kosten für gewöhnlich nur einige Euro und werden, wie gesagt, früher oder später sowieso benötigt.

Benötigte Materialien zum Wechseln von Bremsbelägen am Mountainbike

  • Innensechskantschlüssel
  • Schlitzschraubendreher
  • optional: Zange (für ältere Bremsenmodelle)
  • optional: fusselfreies, sauberes Tuch (zum Säubern der Bremskolben)
  • neue Bremsbeläge inklusive Belagfeder, gegebenenfalls Sicherungssplint (bei älteren Modellen)

Anleitung: So gehen Sie beim Austausch der Bremsbläge am MTB vor

  1. Drücken Sie mit einem flachen Werkzeug, zum Beispiel einem Schlitzschraubendreher, vorsichtig die Bremskolben zurück in die Ausgangsstellung im Bremssattel. Erledigen Sie diesen Arbeitsschritt am besten als erstes, solange die alten Beläge noch montiert sind, da anderenfalls das Risiko, dass die Kolben beschädigt werden, größer ist.
  2. Bei neueren Bremsenmodellen sind die Bremsbeläge oft mit einem Sicherungsring sowie einer Innensechskantschraube fixiert. Um die Beläge entfernen zu können, müssen Sie zunächst den Ring von der Schraube ziehen und anschließend die Sicherungsschraube lösen. Legen Sie beides geschützt zur Seite. Bei älteren Bremsenmodellen werden die Beläge mit einem Sicherungssplint fixiert, der mit einer Zange entfernt werden muss.
  3. Die Bremsbeläge können nun entnommen werden, indem Sie diese nach hinten aus dem Bremssattel ziehen.
  4. Bei dieser Gelegenheit können Sie mit dem Tuch die Bremskolben von Abrieb oder anderen möglichen Verschmutzungen befreien.
  5. Wenn Sie neue Beläge gekauft haben, liegt zumeist die passende Belagfeder dabei. Diese sorgt dafür, dass die Beläge später nicht an der Scheibe schleifen, indem sie sie im Bremssattel auseinander drückt. Legen Sie die Feder zwischen die neuen Bremsbeläge. Achten Sie außerdem auf die richtige Montage, bei einigen Herstellern sind die Beläge mit dem Hinweis „rechts“ beziehungsweise „links“ gekennzeichnet.   
  6. Wegen der Feder müssen die Beläge beim Einsetzen mit Daumen und Mittelfinger leicht zusammengedrückt werden. Mit dem Zeigefinger schieben Sie die Bremsbeläge dann wieder von hinten in den Bremssattel.
  7. Im letzten Schritt müssen die neuen Bremsbeläge wieder mit den anfangs beiseitegelegten Utensilien gesichert werden. Setzen Sie zunächst die Sicherungsschraube wieder ein und schieben Sie abschließend den Sicherungsring wieder auf.

Wurde ein Sicherungssplint verwendet, sollten Sie diesen zunächst auf Beschädigungen prüfen und gegebenenfalls einen neuen verwenden.

Nach der Montage: Testfahrt und neue Beläge einbremsen

Die Montage ist nun abgeschlossen. Führen Sie unbedingt eine Testfahrt durch und vergessen Sie nicht, dass die neuen Bremsbeläge erst sorgfältig eingebremst werden müssen!