Steifes Kettenglied der Fahrradkette lösen | Ketten | Anleitungen |

Steifes Kettenglied der Fahrradkette lösen

Steifes Kettenglied der Fahrradkette lösen

Eine Fahrradkette sollte immer die optimale Leistung bringen. Nur so ist das Zusammenspiel aller Einzelkomponenten des Antriebs gewährleistet. Tanzt nur ein Bauteil aus der Reihe, kann es Probleme beim Fahren bzw. beim Treten geben, oft verbunden mit Leistungseinbußen oder zumindest mit nervigen Geräuschen. Ist die Kette nicht voll funktionstüchtig, weil sich ein Kettenglied versteift hat, dann äußert sich dieses durch ein Klackern, wenn das betroffene feste Kettenglied über die Ritzel läuft. Auch das Schalten der Gänge funktioniert nicht mehr wie gewohnt und es kann zu kurzen Verzögerungen und klackernden Geräuschen kommen. Tritt dieses Problem bei Ihnen auf, dann drehen Sie im Stand die Fahrradkette mit den Pedalen durch und beobachten an welcher Stelle der Kette diese einen kleinen Hüpfer macht, wenn Sie über das Kettenblatt (vorne) oder die Kassette (hinten) läuft. So finden Sie die betroffene Stelle schnell heraus.

Anleitung: So lösen Sie ein steifes (festes) Kettenglied

So sollten Sie vorgehen, wenn sich ein Kettenglied versteift hat:

  • Geben Sie als "Erste Hilfe" etwas Kettenöl oder anderes Kettenschmiermittel auf das betroffene steife Glied der Fahrradkette.
  • Bewegen Sie dann, mit den Fingern rechts und links vom Kettenglied, die Kettenglieder vorsichtig horizontal und vertikal ein wenig hin und her.
  • Oft genug ist nur eine hartnäckige Verschmutzung durch Dreck, Sand oder Erde in den Laschen Schuld an der Versteifung der Kette. Durch das Bewegen löst sich diese meist und fällt aus den Ritzen des Kettengliedes.
  • Es kann allerdings auch sein, dass z.B. durch einen Sturz mit dem Bike eine oder mehrere Kettenglieder verbogen sind. Dieses sorgt ebenfalls dafür, dass die Kette an dieser Stelle dann versteift und sie nicht mehr richtig "rund" um die Ritzel herumläuft. Hatte man die Fahrradkette mal selbst aufgezogen dann hat man vom Kürzen der Kette auf die richtige Länge meist noch die übrig gebliebenen Kettenglieder aufgewahrt. Diese kann man gegen die defekten austauschen. Meist reichen 2-3 Glieder.
  • Tritt das "Steifwerden" der Kettenglieder direkt nach dem Aufziehen einer neuen Fahrradkette auf, dann liegt das meist daran, dass die Kette beim Kürzen und Wiederverschließen falsch vernietet wurde. Beim Entfernen und erneuten Einsetzen des Kettennietstiftes ist dieser vermutlich verbogen und sorgt nicht mehr für ein flüssiges Spiel des Kettengliedes. Haben Sie beim Kürzen der Fahrradkette den Nietstift komplett entfernt, anstatt ihn mit dem Kettennieter nur soweit zurückzuschieben, bis sich die Kette öffnen lässt, dann sorgt das erneute Hineindrücken des "gebrauchten" Stiftes oft ebenfalls für ein Versteifen des Kettengliedes. Die Nietstifte sind vom Hersteller eigentlich nur für den einmaligen Gebrauch vorgesehen und können beim erneuten Einsetzen minimal verbiegen. Für diesen Fall sollten Sie sich einen neuen Nietstift besorgen und gegen den defekten austauschen. Bei uns im Fahrradteile Online Shop finden Sie eine Vielzahl an neuen FahrradkettenKettennietenwerkzeug und Ersatz-Nietstiften.