So pumpen Sie die verschiedenen Ventilarten richtig auf

verschiedene ventilarten aufpumpenFahrräder und die einzelnen Fahrradkomponenten bzw. das Fahrradzubehör gibt es in vielen verschiedenen, gefühlt fast unzähligen, Variationen.
Wie auch beim Auto und anderen Gebrauchsgegenständen, können die Teile sehr unterschiedlich sein. Das betrifft nicht nur das Material, den Preis oder die Ausführung, sondern oftmals auch die Handhabung.

So auch bei den Ventilen von Fahrradreifen. Wer selbständig unterwegs sein möchte sollte gut auf mögliche Widrigkeiten und Hindernisse vorbereitet sein. So kann es natürlich immer mal vorkommen, dass der Reifen Luft verloren hat und aufgepumpt werden muss, nicht nur während einer Tour, sondern auch mal zwischendurch, z.B. beim Frühjahrscheck. Um an dieser Stelle nicht schon ratlos zu sein ist es wichtig seine Reifenventile zu kennen und das nötige Equipment parat zu haben.

Für den Hausgebrauch eignen sich größere bzw. längere Luftpumpen da diese mehr Luft in Schlauch befördern können. Kleine Handpumpen sind nur für den Notfall unterwegs geeignet. Sie sind deshalb so klein gehalten um bei längeren Touren Gewicht und Platz einzusparen.

Viele Fahrradläden bieten die Möglichkeit an, Ihre Reifen kostenlos aufzupumpen. Ist kein Fachhändler in der Nähe kann eine Tankstelle Abhilfe schaffen. Bedenken Sie aber, dass nicht alle Ventile für diese hohe Druckluft geeignet sind. Oft ist ein Ventiladapter notwendig. Dieser ist aber weder kostenintensiv noch platzaufwendig, so dass er zu jeder Fahrt zur Standardausrüstung gehören sollte.

Die drei gängigen Modelle, benannt nach den Nachnamen der Erfinder, heißen:

  • Sclaverandventil
  • Dunlopventil (= "Blitzventil")
  • Schraderventil (= "Autoventil“)

und unterscheiden sich z.B. im aushaltbaren Luftdruck und in der Optik.

Wie pumpe ich das Autoventil auf?

Das Schraderventil, oder Autoventil, ist an Tankstellen ohne Adapter aufpumpbar.

  • Ventilkappe abnehmen
  • Fahrradreifendruck überprüfen
  • Luftschlauchaufsatz auf das Ventil setzen
  • In der Ventilöffnung befindet sich ein kleiner Nippel.
  • Drücken Sie diesen herunter und die Luft direkt in den Schlauch.
  • Ventilklappe schließen

Wie pumpe ich das Sclaverandventil auf?

Das Sclaverandventil findet man vorwiegend bei Rennradreifen. Es verträgt bis zu 15 bar, das macht die Reifen härter und den Rollwiderstand niedriger. Beim Aufpumpen gibt es hier keine herausströmende Luft, diese wird durch das Ventil aufgehalten. Optisch ist es Mischung aus Dunlop- und Autoventil, hat aber einen geringeren Durchmesser als die anderen Ventile.

  • Ventilkappe abschrauben
  • Mutter am Ventilkopf lösen
  • an der Tankstelle verwenden Sie Ihren Adapter
  • Mutter wieder festziehen und Ventilkappe aufsetzen

Wie pumpe ich das Dunlopventil auf?

Das bekannteste Freizeit- und Tourenradventil ist wahrscheinlich das Dunlopventil.

  • Ventilkappe abschrauben
  • kurz die obere Mutter auf Festigkeit überprüfen
  • pumpen Sie den Reifen mittels Ihrer Luftpumpe auf
  • Reifendruck unter Beachtung der Herstellerangaben überprüfen
  • falls nötig: zum Luftablassen die Überwurfmutter abdrehen