Fahrradkette reparieren

fahrradkette-reparierenDas Reißen einer Fahrradkette kommt immer zum ungünstigsten Zeitpunkt: auf dem Weg zur Arbeit, im Fahrradurlaub oder bei einem schönen Familienausflug am Wochenende. In den allermeisten Fällen ist hier nicht ein spezieller Einzelfehler Schuld am unerfreulichen Dilemma, sondern ein andauerndes Versäumnis: ungenügende Wartung (reinigen und schmieren) der Kette, die falsche Kettenspannung oder das Ignorieren von Verschleiß. Mit wenig Aufwand können Sie so einem unliebsamen Ereignis einfach vorbeugen. Sollte die Fahrradkette dennoch einmal reißen, erfahren Sie im nachfolgenden Abschnitt wie Sie dieses Fahrradteil wieder reparieren können.

Folgendes Werkzeug / Ersatzteil wird benötigt um die Fahrradkette zu reparieren

So gehen Sie für die Reparatur der Kette am Fahrrad vor

  1. Als erstes muss das defekte Kettenglied entfernt werden. Die zwei dazugehörigen Kettenbolzen können Sie ganz einfach mit dem Kettennieter herausdrücken. Falls kein Kettennieter vorhanden  ist können Sie sich mit einem Hammer und einem Nagel behelfen.
  2. Führen Sie die Kette nun wieder gemäß den Herstellerangaben durch den Schaltkäfig und den Kettenspanner und legen Sie sie sowohl vorne als auch hinten auf das kleinste Ritzel, damit die Kettenspannung so gering wie möglich ist.
  3. Um die Fahrradkette zu reparieren, können Sie mit Hilfe des Kettennieters nun ein neues Kettenglied einbauen. Der Kettennieter drückt die Stiftbolzen in die Enden des neuen Kettenglieds.

Kettenschlösser bieten viel Komfort und eine einfache Handhabung

Alternativ können Sie für die Reparatur der Fahrradkette anstelle eines neuen Kettenglieds auch ein Kettenschloss einbauen. Dies bietet Ihnen viele Vorteile. Hochwertige Kettenschlösser lassen sich werkzeuglos öffnen und verschließen, einige sind sogar mehrfach verwendbar. So sparen Sie Zeit und Arbeit. Auch Reinigungsarbeiten an der Fahrradkette lassen sich leichter und schneller durchführen. Eine regelmäßige Pflege der Kette, bestehend aus Reinigung und Schmierung, beugt Schäden am Fahrradantrieb vor.

Was tun, wenn die Fahrradkette unterwegs kaputt geht?

Für den Fall, dass Ihre Fahrradkette unterwegs kaputt geht und Sie gerade weder ein neues Kettenglied noch ein Kettenschloss parat haben, können Sie die Kette auch ohne die beiden Komponenten wieder schließen, nachdem Sie das defekte Glied entfernt haben. Da die Fahrradkette nun allerdings deutlich kürzer ist, beachten Sie bitte, dass nicht mehr alle Gänge verfügbar sind. Die Schaltkombination großes Ritzel – großes Kettenblatt sollten Sie in so einer Situation aus Sicherheitsgründen, bis zur endgültigen Reparatur, nicht mehr verwenden um Folgeschäden zu vermeiden.

Führen Sie bei längeren Strecken immer Werkzeug mit sich, um die Fahrradkette zu reparieren

Unser Tipp: Wer häufig unterwegs ist und auf sein Bike, zum Beispiel als Pendler, angewiesen ist oder auch mal längere Strecken zurücklegt, ist gut beraten einige Ersatzteile und das ein oder andere Werkzeug mit sich zu führen. Die wichtigsten Utensilien nehmen nicht viel Platz weg und kosten oft nur wenige Euro. Viele kleine Reparaturen können so schnell und einfach selbst durchgeführt werden, so dass Sie Ihre Fahrt zügig fortsetzen können.