Was ist der Unterschied zwischen 28 und 29 Zoll Fahrradbereifung?

Was ist der Unterschied zwischen 28 und 29 Zoll Fahrradbereifung?Ist sie in Amerika schon längst eine etablierte Größe in der Mountainbike-Szene, erfreut sich die 29“ Bereifung in Deutschland noch am Insiderstatus. Hierzulande herrschen oftmals noch die klassischen Größen von 26“ und 28“ vor, in Übersee hat der Boom der „Twentyniners“ längst begonnen.
Doch was bedeutet eigentlich 29 Zoll Bereifung und was macht den Unterschied aus?

Der Felgendurchmesser bei 28“ und 29“ ist identisch. Den Unterschied bringt die Größe des Reifens mit sich. Ein „Twentyniner“ ist also im Grunde eine 28er Felge mit „fetter Bereifung“, welches dann einen größeren Gesamtdurchmesser ergibt, sofern der Rahmen es zulässt. Auch die Körpergröße des Fahrers sollte dementsprechend nicht allzu gering sein. Doch wozu das alles?

Dickere Reifen bieten einige Vorteile

Das größere Luftvolumen verursacht eine bessere Dämpfung. Gerade mit dem MTB im Gelände steigert diese Tatsache den Fahrkomfort enorm. Steine, Wurzeln und andere Unebenheiten sind weniger spürbar.
Die Kontaktfläche zum Boden ist größer, das bringt gleich mehrere Annehmlichkeiten mit sich. Zum einen hat der Biker mehr Grip, die Traktion ist größer und man kann steiler fahren. Das MTB kann besser kontrolliert, besser gelenkt und später gebremst werden.
Zum anderen ist der Rollwiderstand um bis zu 15% optimiert. Das bedeutet beim Fahren weniger Kraftaufwand, bis zu 8%, auch wenn beim Anfahren kurzzeitig zunächst etwas mehr Kraft benötigt wird als bei klassischer Bereifung. Durch den größeren Laufradumfang ist auch der Geradeauslauf besser und ruhiger.

MTB Profis die 29 Zoll Reifen nutzen, steigen im Straßentraining mittlerweile oftmals nicht mehr auf ein Rennrad um. Vielmehr werden 28er Straßenreifen aufgezogen. Das hat den Vorteil, dass sie ihr Bike nicht wechseln müssen, somit bleibt auch die Sitzposition wie gewohnt. Zudem kann auf den Komfort der stärkeren Scheibenbremsen, im Vergleich zum Rennrad, zurückgegriffen werden.

Vorteile von 29 Zoll Fahrradreifen im Überblick

  • größere Bodenkontaktfläche:
    • mehr Grip
    • steiler fahren
    • mehr Kontrolle
    • mehr Traktion
    • besser lenken, später bremsen
  • bessere Dämpfung
  • bis zu 15% besserer Rollwiderstand
  • bis zu 8% weniger Kraftaufwand
  • besserer Geradeauslauf durch größeren Umfang

Nachteile von 29 Zoll Fahrradreifen im Überblick

  • nicht für jede Körpergröße geeignet
  • nicht für jeden Fahrradrahmen geeignet
  • größerer Energieaufwand beim Anfahren

 

Tags: Reifen