Das richtige Maß des Lenkervorbaus ermitteln

das-richtige-mass-des-lenkervorbaus-ermittelnDer Vorbau verbindet den Fahrradlenker mit der Gabel. An den Enden misst der Lenker immer 22,2 mm, in der Mitte des Bügels unterliegt dieser allerdings einigen Variationen. Um den passenden Lenkervorbau für sein Bike zu finden müssen also einige Maße bekannt sein.

Lenkerschaft oder Ahead?

Ein Schaftvorbau hat eine markierte, unbedingt einzuhaltende Mindestlänge, die in den Gabelschaft eingeführt und geklemmt werden muss. Diese liegt für gewöhnlich bei mindestens 6,5 cm.  

Beim Ahead-Vorbau wird der Gabelschaft von außen umfasst und geklemmt. Dafür darf der Gabelschaft kein äußeres Gewinde aufweisen.

Durchmesser von Gabelschaft und Lenkerklemmung

Beim Schaftvorbau ist der Innendurchmesser der Gabel interessant, da dieser, wie bereits erwähnt, in den Gabelschaft eingeführt werden muss. Das übliche Maß an dieser Stelle liegt bei 22,2 mm (= 7/8 Zoll). Weitere Maße sind zum Beispiel:

  • 25,4 mm (= 1 Zoll)
  • 28,6 mm (= 1 1/8 Zoll)


Für die Wände des Rohres wird zusammengerechnet 1/8 Zoll verwendet, dies wird zu den genannten Innendurchmessern addiert um den Außendurchmesser zu errechnen.

Beim Ahead-Vorbau ist der gewindelose Außendurchmesser entscheidend. Weit verbreitet ist hier ein Durchmesser von 28,6 mm (= 1 1/8 Zoll). Weitere Maße können sein:

  • 38,1 mm (= 1 ½ Zoll)
  • 31,8 mm (= 1 ¼ Zoll)
  • 25,4 mm (= 1 Zoll)


Für den Durchmesser der Lenkerklemmung (im Bereich des Vorbaus, NICHT an den Enden) haben sich folgende Maße überwiegend durchgesetzt:

  • 25,4 mm (häufig bei MTBs)
  • 26,0 mm (häufig bei rennrädern)
  • 35,0 (Oversize)
  • 22,2 mm (älteres Maß, heute unüblich)


Messen Sie den Durchmesser Ihrer Fahrradteile am besten mit einem Messschieber.